Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GRABS: Wo sich Leseratten an tollen Büchern erfreuen

Die Biblio Sunneschy von Heidi Gantenbein gründete am Donnerstagabend den gleichnamigen Verein, um die Institution zu unterhalten und in der Bevölkerung weiter zu verankern.
Die Biblio Sunneschy ist jetzt ein Verein: von links die Vorstandsmitglieder Heidi Gantenbein, Karl Blaas und Jenny Schwarz sowie Revisorin Trudi Belleville. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Die Biblio Sunneschy ist jetzt ein Verein: von links die Vorstandsmitglieder Heidi Gantenbein, Karl Blaas und Jenny Schwarz sowie Revisorin Trudi Belleville. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Seit geraumer Zeit beherbergt das Haus an der Vorderdorfstrasse 24 in verschiedenen Räumlichkeiten zahlreiche gebrauchte Bücher aller Art. Es ist eine kleine, gemütliche Bibliothek mit hochstehender Literatur, Biografien, Fachbüchern, Bildbänden, Kinderbüchern, regionalen Schriften, DVDs sowie CDs und vielem mehr. Es war die Idee der pensionierten Lehrerin und Buchfreundin Heidi Gantenbein, die es schade findet, alte Bücher einfach so wegzuwerfen. So taufte sie diesen Treffpunkt Biblio Sunneschy. Damit kann sie ihre Leidenschaft für Bücher mit anderen Leuten teilen.

Die Initiantin möchte hier auch kulturelle Anlässe, wie Lesungen, durchführen. Auch den Kindern soll hier Raum gegeben werden, wo sie sich mit Lesen, Basteln, Musizieren oder Geschichten hören gut verweilen können. Bücher, Hörbücher, einzelne CD und DVD werden zu einem bescheidenen Entgelt ausgeliehen, andere können auch verkauft werden. Zusätzlich werden Gratisbücher im roten Wagen – derzeit auf dem Parkplatz hinter dem Volg – bereitgestellt.

Die Vereinsgründung im grössten der drei Bibliotheksräume (dort wo kulturelle Anlässe durchgeführt werden können) gestaltete sich unkompliziert. Die anwesenden Personen, die dem Verein beitraten, genehmigten die Vereinsstatuten. Sie wählten auch den Vorstand mit Heidi Gantenbein als Präsidentin, Karl Blaas als Aktuar, Jenny Schwarz als Kassierin und Trudi Belleville als Revisorin für die Amtsdauer zwei Jahren. Der Jahresbeitrag 2018 beträgt 20 Franken. «Der Verein bezweckt die Förderung des kulturellen Lebens in Grabs und Umgebung», so steht es in den Statuten. Die Organe und Mithelfer sind ehrenamtlich tätig. Die Grundidee des neuen Vereins ist es, gute Bücher zu lesen und wieder zu aktivieren, statt sie liegen zu lassen oder zu entsorgen. Dazu werden Bücher im Rahmen des Möglichen unentgeltlich entgegengenommen, geordnet, gepflegt und der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Die Biblio Sunneschy will jedoch nicht zu einer Entsorgungsstelle für Bücherschrott werden, und Ankäufe sind ausgeschlossen.

Im Anschluss an die Vereinsgründung las W&O-Redaktor Hanspeter Thurnherr Zeitungskolumnen aus drei Jahrzehnten, und er untermalte die spannend-witzigen Geschichtchen auch als Musikant. Dabei griff er gekonnt zu Saxophon, Akkordeon und Flöte. Es war seine zweite Lesung in der Biblio Sunneschy.

Hansruedi Rohrer

redaktion@wundo.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.