Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GRABS: Wechsel im Präsidium

Nach fünf Jahren als Präsidentin der SP Grabs ist Hildegard Fässler zurückgetreten. Die Ortspartei fordert, dass die Gemeinde ihre gute Finanzlage für Investitionen nutzt.
Sind zusammen 180 Jahre in der SP Grabs: Hans Lippuner, Trudi Belleville, Walter Geering, Ursula Hess, Philipp Schär (von links). (Bild: PD)

Sind zusammen 180 Jahre in der SP Grabs: Hans Lippuner, Trudi Belleville, Walter Geering, Ursula Hess, Philipp Schär (von links). (Bild: PD)

Wie in den vergangenen Jahren begann die Ortspartei SP Grabs ihre Hauptversammlung mit einem gemeinsamen Nachtessen im Restaurant Schäfli. Danach führte die Präsidentin Hildegard Fässler durch die statutarischen Geschäfte. Die Kasse konnte im vergangenen Jahr wieder etwas gefüllt werden, da keine Wahlen finanziert werden mussten. In ihrem Jahresbericht konnte die Präsidentin auf eine ganze Reihe Veranstaltungen zurückblicken, vom 1. Mai bis zu Standaktionen an der Buchser Bahnhofstrasse.

Die eidgenössischen Abstimmungen mussten unterschiedlich bewertet werden. Dem klaren und erhofften Nein zur Abschaffung von Radio- und Fernsehgebühren stand die knappe Ablehnung der Altersreform 2020 als negatives Ergebnis gegenüber. Erfreut wurden die Resultate der SP in den Exekutiv-Wahlen in Stadt und Kanton Zürich zur Kenntnis genommen. Ein Blick über die Schweiz hinaus liess hingegen die vor einem Jahr ausgedrückte Beunruhigung nicht kleiner werden. Für zu viele Machthaber weltweit sind Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte, demokratische Prozesse und Dialogbereitschaft kaum mehr Werte, denen sie Sorge tragen wollen.

Ortspartei wird neu von Co-Präsidentinnen geführt

Nach fünf Jahren als Präsidentin trat Hildegard Fässler zurück. Neu wird die SP Grabs von Regula Bachmann Küng und Katrin Schulthess im Co-Präsidium geführt. Mit Applaus und Blumen wurde die Präsidentin verabschiedet. Haris Hadrovic musste sich aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand zurückziehen. Auch ihm wurde für seinen Einsatz gebührend gedankt.

Gemeinderätin Katrin Schulthess und Regula Bachmann Küng, Mitglied der GPK, berichteten aus ihrer Tätigkeit für die Gemeinde Grabs. Im Anschluss daran ergab sich viel Gesprächsstoff. Die gute Finanzlage von Grabs ist erfreulich, sollte aber nicht nur für Steuersenkungen genutzt werden. Es sollten auch Investitionen zugunsten der Bevölkerung und für eine attraktivere Gemeinde gemacht werden. Ideen für ein echtes Dorfzentrum, eine ansprechendere Lösung beim Grütliparkplatz, die Sanierung des Hallenbads im Lukashaus oder die Verwirklichung eines Badesees dürften nicht mehr mit dem Argument der mangelnden Finanzierung begraben werden. Die SP Grabs wird sich dazu Gedanken machen und mit Vorschlägen an die Öffentlichkeit gelangen.

Diskutiert wurde auch über die Vorteile von genossenschaftlichem, gemeinnützigem Wohnungsbau. Die SP Grabs hat ja hier viel Erfahrung durch die Genossenschaft Alterswohnungen. So nahm der Vorstand aus den Reihen der Mitglieder den Wunsch entgegen, eine öffentliche Informationsveranstaltung dazu zu veranstalten.

Von den sieben Jubilarinnen und Jubilaren waren fünf anwesend, denen mit einem Glas Grabser Honig und einem grossen Applaus für ihren Einsatz und ihre Treue gedankt wurde. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.