Grabs verliert auch sein zweites Auswärtsspiel

SQUASH. In der dritten Runde der Nationalliga A unterlag am Donnerstagabend der Squashclub Grabs auswärts Vitis Schlieren mit 1:3. Somit bleiben die Werdenberger auswärts noch ohne NLA-Punktgewinn. Grabs verbleibt trotz Niederlage über dem Strich auf Rang acht.

Drucken
Teilen
Simon Vogel blieb bei seinem NLA-Début für seinen Verein Squashclub Grabs ohne Satzgewinn. (Bild: Robert Kucera)

Simon Vogel blieb bei seinem NLA-Début für seinen Verein Squashclub Grabs ohne Satzgewinn. (Bild: Robert Kucera)

SQUASH. In der dritten Runde der Nationalliga A unterlag am Donnerstagabend der Squashclub Grabs auswärts Vitis Schlieren mit 1:3. Somit bleiben die Werdenberger auswärts noch ohne NLA-Punktgewinn. Grabs verbleibt trotz Niederlage über dem Strich auf Rang acht.

Klare Niederlagen

Chancenlos blieben in dieser Partie die beiden Grabs-Spieler Yannick Wilhelmi und Pasquale Ruzicka. Der erst 15jährige Wilhelmi hatte gegen den fünf Jahre älteren zweifachen Deutschschweizer Meister Manuel Wanner hartes Brot zu beissen und verliess den Court mit einem 0:3 (3:11, 4:11, 1:11). Ebenfalls ohne Satzgewinn blieb Ruzicka gegen Daniel Hoffmann. Der Vitis-Spieler setzte sich mit 11:7, 11:5 und 11:5 klar durch.

Spannendes Duell

Ein ansprechendes Début in der höchsten Spielklasse zeigte Simon Vogel auf der vierten Position. Im ersten Satz bot er Dany Oeschger Paroli und stand einem Satzgewinn sehr nahe. Am Ende unterlag Vogel mit 13:15, in den weiteren Sätze verlor er jeweils mit 7:11.

Für den einzigen Grabser Satzgewinn, ja sogar Matchgewinn war auf Position eins David Heath besorgt. In einem spannenden Fünf-Satz-Match zwang er John Williams mit 7:11, 11:5, 8:11, 11:9 und 11:3 in die Knie. Heath liess sich auch durch zweimalige Satzrückstände nicht vom Kurs abbringen. (kuc)