Grabs unterliegt dem Leader

FUSSBALL. «Wir waren uns bewusst, dass Au-Berneck eine starke Mannschaft ist», berichtet Grabs-Trainer Thomas Eggenberger von der Partie. Das Ziel: Möglichst viel Druck auf den Gegner auszuüben und aktiv mitspielen zu können.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. «Wir waren uns bewusst, dass Au-Berneck eine starke Mannschaft ist», berichtet Grabs-Trainer Thomas Eggenberger von der Partie. Das Ziel: Möglichst viel Druck auf den Gegner auszuüben und aktiv mitspielen zu können. In der ersten Halbzeit wollte dies dem Gastteam nicht so recht gelingen: Die Grabser Mannschaft blieb im Hintergrund und hatte wenig Ballbesitz. Dagegen präsentierte sich der FC Au-Berneck als willensstarker und kompromissloser Gegner mit einer starken Offensive. Grabs blieb unnachgiebig was die eigene Verteidigung anbelangte: Bis kurz vor der Pause wurden die Gastgeber dem Grabser Goal nicht gefährlich. Erst in der 45. Minute gelingt dem gegnerischen Aussenverteidiger Joël Herde der Sturm nach vorne, die Grabser Defensive störte ihn zu wenig und das 1:0 war Tatsache. Gestärkt von der Pause zeigte Grabs mehr Initiative und erspielte sich in der 50. Minute die grosse Ausgleichschance: Dario Prestagiacomo bahnte sich alleine den Weg zum gegnerischen Tor und legte quer, doch der Torhüter intervenierte. In der 62. erfolgte nach einem Konter das 2:0 für Au-Berneck. Eggenberger spricht trotzdem von einer «guten Mannschaftsleistung». (mk)

Aktuelle Nachrichten