Grabs trotz Punkt unzufrieden

FUSSBALL. Der FC Grabs traf dieses Wochenende auf FC Sargans 2. Ein Spiel, das die Grabser laut Trainer Thomas Eggenberger hätten gewinnen müssen. Doch einige Spieler hätten nicht die Leistung erbracht, die für einen Sieg nötig gewesen wäre.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Grabs traf dieses Wochenende auf FC Sargans 2. Ein Spiel, das die Grabser laut Trainer Thomas Eggenberger hätten gewinnen müssen. Doch einige Spieler hätten nicht die Leistung erbracht, die für einen Sieg nötig gewesen wäre. Der Mannschaft habe vor allem der letzte Siegeswille und ein gutes offensives Spiel gefehlt. Dennoch dominierten die Grabser das Spiel grösstenteils. Trotzdem ging der FC Sargans in der 34. Minute 1:0 in Führung. In der 40. Minute traf Kevin Nef zum 1:1-Ausgleich. Nach der Pause spielten die Grabser optimistisch weiter, doch ihre Offensive liess zu wünschen übrig: Eggenberger erklärt, dass oft der letzte Pass für eine wirklich gefährliche Chance gefehlt habe. Dennoch traf Qendrim Smajli zum 2:1 für Grabs (60.). Die Grabser hatten weiterhin das Spiel im Griff, erspielten sich aber keine Torchancen mehr. Sargans kam in der zweiten Hälfte nur zu einer echten Chance – und verwertete diese zum 2:2 (90.). «Wir waren dabei nicht unkonzentriert, wohl eher überrascht vom Konter der Gegner», sagt Eggenberger dazu. (sb)