Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GRABS: «Setzchaschte» eröffnet

Die erste Kreativ-Halle ist seit Sonntag offen und bietet auf 500 Quadratmetern Raum für Bastelliebhaber und Kunsthandwerker.
Katharina Rutz
Holzarbeiten sind vor allem bei den Jungs beliebt.

Holzarbeiten sind vor allem bei den Jungs beliebt.

Katharina Rutz

katharina.rutz@wundo.ch

Früher einmal wurden in der Halle an der Grabser Fabrikstrasse Schuhe hergestellt. Mit etwas Fantasie könnte man dies auch heute wieder tun. Vielleicht sind das dann Schuhe aus Knete oder Ton geformt, Schuhe aus einem Brett ausgesägt oder Schuhe auf ein Papier gemalt oder geklebt. Der Kreativität sind im «Setzchaschte» (fast) keine Grenzen gesetzt. Die Kreativ-Halle ist für jedermann gedacht: Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Hinter der Idee stehen Michelle Meier Widrig und Evelyne Crescente. Sie gründeten einen Verein, sammelten Geld- und Materialspenden, investierten mit ihren Helfern Stunden, Tage und Nächte und konnten aus ihrer Vision nun Wirklichkeit machen.

Die Freude am Material steht im Zentrum

Am Sonntag feierten sie die Eröffnung der Kreativ-Halle. Der Andrang war gross und die Angebote wurden bereits tüchtig genutzt. Verschiedene Nischen stehen für Holzbearbeitung, Kneten, Töpfern, Malen und Basteln zur Verfügung. Betreuungspersonen helfen dabei, sich kreativ zu betätigen. Anleitungen geben sie jedoch eigentlich nicht. «Hier geht es nicht um das fertige Produkt, wie es heute beispielsweise häufig in der Schule der Fall ist», erklärt Michelle Meier Widrig. «Es geht vielmehr um die Freude am Material und dabei ist es auch nicht schlimm, wenn mal etwas Farbe auf den Boden tropft», sagt sie. Gerade was die «Sauerei» anbelangt, sei man zu Hause ja häufig eingeschränkt. Ausserdem sei es auch schwierig Unmengen an Bastelmaterial zu Hause zu lagern. Da Michelle Meier Widrig und Evelyne Crescente früher selber mit diesen «Problemen» zu kämpfen hatten, kamen sie auf die Idee der Kreativ-Halle. So bietet die Halle auch eine Plattform für externe Kursleiterinnen, denen die geeignete Infrastruktur zu Hause fehlt. Zum Team gehört zudem Daniela Gantenbein, die das stilvolle Kaffee im «Setzchaschte» führt.

Hinweis

Informationen und Öffnungszeiten unter www.setzchaschte.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.