GRABS: Schafzüchter zeigten eine gute Qualität

Die am Freitag durchgeführte Herbstschau des Schafzuchtvereins Grabs mit rund 200 aufgeführten Tieren der Rasse Braunköpfiges Fleischschaf vermochte wieder viele Besucherinnen und Besucher zu begeistern.

Drucken
An der Grabser Schafschau zeigen Markus Eggenberger mit Mister Grabs, Bernhard Hardegger mit Miss Grabs sowie Patricia und Felix Mühlegg mit Mutter und Tochter die schönsten Tiere (von links). (Bild: PD)

An der Grabser Schafschau zeigen Markus Eggenberger mit Mister Grabs, Bernhard Hardegger mit Miss Grabs sowie Patricia und Felix Mühlegg mit Mutter und Tochter die schönsten Tiere (von links). (Bild: PD)

Mit ein Grund für die zahlreichen Gäste an der Herbstschau des Schafzuchtvereins Grabs auf dem Marktplatz war natürlich auch das Mittagessen. Hier wird jeweils das in der Tradition stehende «Schöfige» gekocht. Die Fest­küche benötigte diesmal 70 Kilo. Diese treue Besucherschaft freute auch Markus Eggenberger, Präsident des durchführenden Vereins. Er zeigte sich auch dankbar gegenüber den Sponsoren, ohne die der Anlass kaum mehr durchgeführt werden könnte. Die beiden Experten Urs Steiger und Leonhard Dörig, welche die Auen und ­Widder taxierten, sprachen von einer sehr hohen Qualität auf dem Schauplatz.

Spannend wurde es nach dem Mittag bei der Miss- und Misterwahl. Die Miss Grabs kommt diesmal aus der Zucht von Bernhard Hardegger, während die Besitzer des Mister Grabs Bettina und Markus Eggenberger heissen. Das schönste Mutter- und Tochter-Paar konnten Patricia und Felix Mühlegg vorweisen. Zur Veranstaltung gehörte selbstverständlich auch diesmal wieder der gesellige und gemütliche Schauabend. (H.R.R.)

Aktuelle Nachrichten