Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GRABS: «Operativer Überschuss» von 2,674 Millionen Franken

Die Jahresrechnung 2017 der politischen Gemeinde schliesst mit einem Gewinn von knapp 2,674 Millionen Franken.
Der finanzielle «Sonnenschein» der Rechnung 2017 lässt das Grabser Rathaus in hellem Licht erstrahlen. (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Der finanzielle «Sonnenschein» der Rechnung 2017 lässt das Grabser Rathaus in hellem Licht erstrahlen. (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Das ist gegenüber dem Budget, das nur mit einem Gewinn von 684000 Franken rechnete, eine Besserstellung von knapp zwei Millionen Franken. Dazu beigetragen hätten sämtliche Kontogruppen mit Minderausgaben oder Mehreinnahmen, schreibt der Gemeinderat in seiner Mitteilung.

Aufgrund der Umstellung auf die neue Rechnungslegung auf den 1. Januar 2017 – Grabs ist hier Pilotgemeinde im Kanton – musste das Finanzvermögen zwingen neu bewertet und Vorfinanzierungen sowie die Guthaben der Spezialfinanzierungen ins Eigenkapital überführt werden. Dadurch stieg das Eigenkapital von 9,480 Mio. Franken auf 26,130 Mio. Franken. «Wichtig ist, dass das sehr erfreuliche operative Jahresergebnis 2017 ohne Zutun von ‹Fianzakrobatik› zustande gekommen ist», hält der Gemeinderat fest.

Steuerfuss soll sinken

Der Gemeinderat beantragt nun der Bürgerversammlung vom 4. April, den Steuerfuss von heute 125 Prozent auf 120 Prozent zu senken. Das Budget 2018 geht dabei von einem Aufwandüberschuss von 118200 Franken aus. (ht)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.