Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GRABS: «Mit der Berufsbildung auf einem guten Weg»

Die Lippuner Energie- und Metallbautechnik AG erhält das Label «Toplehrbetrieb».

Der Gebäudetechnikverband Suissetec zertifiziert Lehrbetriebe, welche besonderen Wert auf die Berufsbildung legen. Wer das Label «Toplehrbetrieb Gebäudetechnik» tragen möchte, muss dabei sechs von sieben Qualitätskriterien erfüllen. Die Lippuner Energie- und Metallbautechnik AG in Grabs hat das begehrte Zertifikat erhalten und die Qualitätsanforderungen gar mit Auszeichnung erfüllt.

Seit vielen Jahren bildet Lippuner Lernende in 13 verschiedenen Berufen aus. Die Ausbildung von jungen Fachkräften ist für das Grabser Unternehmen sehr wichtig, daher sind alle an der Berufsbildung beteiligten Mitarbeitenden stets bestrebt, bestmögliche Rahmenbedingungen und Strukturen für die Lernenden zu schaffen. Dieses Bestreben wurde nun durch die Zertifizierung auch nach objektiven Massstäben gemessen.

Lippuner hat diese Kriterien mit Auszeichnung erfüllt. Die Qualitätskriterien sind beispielsweise eine Erfolgsquote für Lehrabschlüsse, die Durchführung von Schnupperlehren, die Bewertung des Betriebes durch die Lernenden oder die Pflicht zur laufenden Weiterbildung der Berufsbildner sowie ein umfassendes Konzept für die betriebliche Ausbildung. Dies beinhaltet alle Aspekte und Zeitphasen einer Berufslehre von der detaillierten Planung des ersten Tages der Ausbildung bis zur koordinierten Begleitung des Lehrabschlusses und der allfälligen Übernahme in eine Festanstellung nach der Lehre. Alle Kriterien werden alle zwei Jahre aufs Neue überprüft.

Auch künftig wird viel investiert

Die professionelle Berufsbildung ist Geschäftsführer Martin Sulser ein grosses Anliegen, sind doch gute Fachkräfte in der Branche rar. Dass 2017 neun von zehn Lehrabgängern weiterbeschäftigt werden konnten, freut ihn besonders: «Dieser Umstand und die direkt danach erfolgte Zertifizierung mit Auszeichnung zeigen, dass wir in Sachen Berufsbildung auf einem guten Weg sind. Es ist uns aber auch bewusst, dass wir weiterhin viel investieren müssen, um dranzubleiben.» Dies mache man jedoch mit viel Freude und Herzblut, so Sulser. Auf den Lehrbeginn August 2018 sind noch acht Lehrstellen zu vergeben ( www.lippuner-emt.com/lehrberufe ). (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.