GRABS: Indoortreff für kreatives Schaffen

Die Bradford-Halle an der Werdenstrasse 86 soll zum Ort werden, wo Jung und Alt ihrer Fantasie mit allerlei Farben und Materialien freien Lauf lassen können.

Hanspeter Thurnherr
Merken
Drucken
Teilen
Die Initiantin Michelle Meier Widrig will mit dem Projekt «Setzchaschte» einen Ort schaffen, wo Jung und Alt ihre Kreativität auch spontan ausleben können. (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Die Initiantin Michelle Meier Widrig will mit dem Projekt «Setzchaschte» einen Ort schaffen, wo Jung und Alt ihre Kreativität auch spontan ausleben können. (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Hanspeter Thurnherr

hanspeter.thurnherr@wundo.ch

«Setzchaschte» nennt Initiantin Michelle Meier Widrig das Projekt und den geplanten Indoor-Treffpunkt in der Bradford-Halle im Industriegebiet an der Werdenstrasse 86. Ein Treffpunkt, mit der Möglichkeit, Freunde zu treffen, Leute kennen zu lernen, sich auszutauschen – aber vor allem auch sich kreativ auszutoben mit Farben, Formen, verschiedenen Materialien und Techniken. Auf den vorgesehenen 200 Quadratmetern darf gekleckert werden. Die Infrastruktur an diesem Ort soll der Kreativität und Fantasie keine Grenzen setzen – und zwar für Kinder, Jugendliche, ­Erwachsene, Rentner, Schulen, Kitas, Altersheime, Therapeuten, für Kursanbieter und Kursteilnehmer.

Von kreativem Schaffen fasziniert

Das freie Schaffen – auch im Familienverbund oder über Generationen hinweg – steht im Zen­trum. «Der Setzchaschte wird ganze Tage und an Schlecht­wetter-Wochenenden offen sein für spontane Besuche oder für angemeldete Gruppenkurse», erklärt Michelle Meier. Es gebe zwar schon viele kleine Angebote für kreatives Schaffen. «Aber ich finde es schwierig, auf einen bestimmten Zeitpunkt und für begrenzte Zeit kreativ zu sein.» Im «Setzchaschte» fallen diese Beschränkungen weitgehend weg.

Auslöser für das Projekt war Michelle Meiers Mann, dessen Betrieb – eine Autogarage – frei wurde, und er ihr vorschlug, dort «etwas zu machen». Als Kindergartenlehrperson war sie schon immer von kreativem Schaffen fasziniert und sieht hier ihre ­Stärke. So begann eine gedankliche und planerische Entwicklung, die über «unrealistische rosarote Wölkchen» schliesslich in der Idee «Setzchaschte» in der Bradford-Halle endete.

Dabei wurde Michelle Meier auch klar, dass sie dies nicht ­alleine managen kann. «Es schreit förmlich nach einem Verein», sagt sie. Am Montag, 23. Oktober, soll um 19 Uhr deshalb an einem Informationsabend auch die ­Vereinsgründung in der Bradford-Halle stattfinden. Vieles soll sich dann klären.

Finanzen als grösste Herausforderung

«Die grösste Herausforderung ist im Moment aber die Finanzierung. Der Weg, um Geld zu finden, ist mit viel Administrativem – nicht meine Stärke – verbunden», sagt die Mutter zweier Kinder. Deshalb ist sie froh, für diesen Bereich mit Evelyne Crescente eine Mitstreiterin gefunden zu haben. Zum Kernteam gehört auch Isabelle Saluz, die ihre Erfahrung im Marketing einbringt.

60 000 Franken Startkapital für Einrichtung, Material und erste Monatsmieten weist Michelle Meier im Businessplan aus. Doch hofft sie, einen schönen Teil davon mit gebrauchten Möbeln und Material aus Spenden decken zu können. Crowdfunding und Stiftungen sollen ihren Teil zum Startkapital beitragen. Doch der Zeitplan ist ambitiös. «Ende Oktober werden wir mit dem Vermieter der Halle eine Standort­bestimmung vornehmen. Sollte die Finanzierung dann nicht sichergestellt sein, wäre eine Umsetzung des Projektes nicht möglich», ist sich die gebürtige Zürcherin bewusst. In diesem Fall erhalten die Unterstützer ihr Geld bis Ende Dezember zurück. Sollte es aber wie erhofft klappen, würde der «Setzchaschte» Anfang Januar eröffnet. Damit wäre ein Kreis in der Geschichte der Bradford-Halle geschlossen. Denn ursprünglich stellte hier die Firma Faber Castell Farbstifte her. «Dieser Hintergrund verlangt eigentlich nach einer Nutzung, wie wir sie planen», ist Michelle Meier überzeugt. Viele positive Reaktionen aus der Bevölkerung stützen dabei ihren Optimismus.

Infoabend/Vereinsgründung: 23. Oktober, 19 Uhr, Bradford-Halle Grabs; www.setzchaschte.ch; E-Mail: setzchaschte@gmail.com