GRABS: Den Blutspendedienst entlasten

Erstmals seit über 20 Jahren findet am 28. März in Grabs wieder eine Blutspende statt. Der örtliche Samariterverein kommt damit einer Anfrage von Blutspende SRK Ostschweiz nach.
Lebenswichtiger «Rohstoff»: Eine Mitarbeiterin des Blutspendedienstes nimmt einem Spender das Blut ab. (Bild: Ralph Ribi)

Lebenswichtiger «Rohstoff»: Eine Mitarbeiterin des Blutspendedienstes nimmt einem Spender das Blut ab. (Bild: Ralph Ribi)

Hanspeter Thurnherr


Letztmals fand in Grabs eine Blutspende im Jahre 1997 statt, wie Angelika Zoller, Präsidentin des Samaritervereins, aus den Vereinsunterlagen herausfand. «In den Jahren davor haben die Spenderzahlen laufend abgenommen», stellte sie fest. Dies habe dann dazu geführt, dass der Blutspendedienst seine Blutspendeaktionen auf Buchs konzentrierte. Doch in den letzten Jahren ist der Blutspendedienst (BSD) der Stiftung Blutspende SRK Ostschweiz – so die genaue Bezeichnung – in Buchs personell an Grenzen gestossen. «Erfreulicherweise verzeichnen wir in den letzten Jahren hier ein hohes Blutspenderaufkommen. Zudem möchten wir die Blutspende dorthin in die Region tragen, wo es sinnvoll ist», erklärt Ralf Prescher, Produktionsleiter beim BSD. Der Dienst fragte die Samaritervereine Gams und Grabs an, ob sie bereit wären, eine Blutspende zu organisieren und den BSD bei der Durchführung zu unterstützen. Beide zeigten sich bereit. Schliesslich fiel der Entscheid für Grabs «aufgrund der passenderen Räumlichkeiten», wie Prescher sagt.

Weitere Blutspenden in der Region terminiert

Die Grabser Samariter sind für das Einrichten, die Betreuung und Verpflegung der Spender verantwortlich. Die eigentliche Blutabnahme ist dagegen Aufgabe der Mitarbeitenden des BSD. Jene Grabserinnen und Grabser, welche jeweils in Buchs spenden, sind in einem persönlichen Brief auf die Blutspende im eigenen Dorf aufmerksam gemacht worden. Die Organisatoren hoffen, dass sich auch neue Spenderinnen und Spender einfinden werden. Erstspender werden gebeten, spätestens eine halbe Stunde vor Schluss zu kommen. Bereits terminiert ist eine weitere Blutspende in Grabs am 17. Oktober. Die nächste Blutspende in Buchs findet übrigens am 15. August statt, in Sennwald am 23. Mai sowie am 28. November. Das Blut, welches vom BSD in der Ostschweiz abgenommen wird, werde in der Regel in der Region eingesetzt, wie Prescher erklärt.


«95 Prozent der Menschen in der Schweiz verlassen sich auf fünf Prozent, die Blut spenden. Nur dank der Solidarität dieser fünf Prozent kann täglich Leben gerettet werden. Denn ohne Blut kommt auch die beste medizinische Versorgung nicht aus.» Dieses Zitat auf der Internetseite der Stiftung Blutspende SRK Ostschweiz bringt es auf den Punkt, warum Blut spenden so wichtig ist. Engpässe kann es vor allem im Sommer geben. Denn in dieser Zeit wird in den Spitälern aufgrund vermehrter Unfälle bei Outdoor-Aktivitäten häufiger operiert. «Dazu kommt, dass viele Spender dann in die Ferien gehen. Vor allem nach den Sommerferien müssen wir auch etliche Spender zurückweisen, weil sie sich in Ländern mit Tropenkrankheiten – wie zum Beispiel Malaria – aufgehalten haben», weiss Prescher. Im Winter können Grippewellen zu Engpässen führen. Ralf Prescher: «Potentielle Spender, die krank werden, dürfen dann nämlich während einer gewissen Zeit nicht spenden.»

Blutspende in Grabs

Mittwoch, 28. März, 17.30 bis 19.30 Uhr (Erstspenderannahme bis 19 Uhr), Mehrzweckhalle Unterdorf.

Blutspendedienst

Der Blutspendedienst (BSD) ist eine gemeinnützige Organisation und hat die Aufgabe, die Versorgung der Schweiz mit Blutprodukten sicherzustellen. Er arbeitet als Stiftung nicht gewinnorientiert, sondern nach dem Prinzip der Kostendeckung: Der Aufwand für Blutentnahmen, Aufbereitung, Labor, Transport, Personal, Qualitätsmanagement und Material rechnet sich über den Abgabepreis an die Spitäler. Die Blutspende SRK Schweiz ist eine eigenständige, gemeinnützige Aktiengesellschaft. Die Aktienmehrheit hält das SRK, die 11 regionalen Zentren, die als Stiftungen organisiert sind, besitzen die restlichen Anteile. Eine davon ist die Stiftung Blutspende SRK Ostschweiz. (srk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.