Gospelsongs öffnen Herzen

Einem begeisternden Konzert in Salez ging ein siebenstündiger Gospelworkshop mit afroamerikanischem christlichem Gesang und 30 Sängerinnen und Sängern voraus.

Heidy Beyeler
Drucken
Teilen
Der Funke, aber auch die Freude für den Gospel sprang in Salez vom Leiter über zu den Singenden und weiter zum Publikum. (Bild: Heidy Beyeler)

Der Funke, aber auch die Freude für den Gospel sprang in Salez vom Leiter über zu den Singenden und weiter zum Publikum. (Bild: Heidy Beyeler)

SALEZ. Vor drei Jahren wurde der letzte Gospelworkshop – der jeweils von Hansueli Dütschler in Salez organisiert wird – durchgeführt. Nun haben 30 Gospelfreunde erneut während eines ganzen Tages unter der Leitung von Jürg Leuenberger ihre Stimme auf den afroamerikanischen Gesang eingestimmt und das Singen im Chor trainiert. Was sie gelernt hatte, präsentierte die Gruppe am Abend dem Publikum in der evangelischen Kirche mit einem tollen und Freude ausstrahlenden Konzert.

Mit vollem Engagement

Gesungen wurde aus tiefen Herzen, und der Leiter, Jürg Leuenberger, verstand es mit seiner persönlichen Liebe zum Gospel und seinem Temperament, Sänger und Sängerinnen zur Höchstleistung auflaufen zu lassen. Etliche Workshop-Teilnehmende wagten einen grossen Schritt auf der Bühne und sangen voller Inbrunst Soloeinlagen. Entsprechend rot gefärbt waren ihre Backen. Das verdient grossen Respekt. Der Funke, aber auch die Freude für den Gospel war spür- und hörbar.

Begeisterung pur

Zwischen den Liedern rezitierte Pfarrer Thomas Beerli – in Anlehnung an die Songs – christliche Texte. Das Publikum war begeistert und drückte dies mit tosendem Applaus aus.