GLP macht sich für Grabs stark

REGION. Die Grünliberale Partei Werdenberg (GLP) sowie die Fraktion der GLP-Kantonsräte unterstützen die Bauvorlage für den Spitalneubau in Grabs.

Merken
Drucken
Teilen

REGION. Die Grünliberale Partei Werdenberg (GLP) sowie die Fraktion der GLP-Kantonsräte unterstützen die Bauvorlage für den Spitalneubau in Grabs. Bereits seit längerer Zeit macht sich die Bevölkerung für den Erhalt der bisherigen Spitalstandorte im Kanton stark, hält die Partei in einer Medienmitteilung fest. Viele politische Hürden wurden genommen und entsprechende Planungsaufträge sind erteilt. Die Regierung habe umgesetzt, was vom Volk und Parlament verlangt wurde. Nach der langen Zeit der Baumoratorien ist es aus Sicht der GLP überfällig, die verlangten und sorgfältig projektierten Bauprojekte umzusetzen. «Jegliche weitere Verzögerungen und politisches Hickhack schaden den Standorten und sind unvernünftig.»

Die Fraktionssitzung der GLP-Kantonsräte stimmte am 15. Februar mehrheitlich für das Bauprojekt Grabs und gegen das Bauprojekt Altstätten. Das Spital Grabs lasse sich so erweitern, dass das Spital Altstätten integriert werden könne und zu einem früheren Zeitpunkt bezugsbereit sei als ein neues Akutspital Rheintal. Allerdings hat sich die Delegiertenversammlung der GLP anfangs November nun auch gegen das Bauprojekt Grabs gestellt. (pd)