GERÄTETURNEN/LEICHTATHLETIK: Pascal Heeb ist Kreismeister

Am Sonntag fand in Walenstadt der Kantonalbank-Cup statt. 600 Athleten reisten dazu an, um sich mit anderen zu messen. Für die regionalen Teilnehmer resultierten total vier Erfolge.

Drucken
Teilen
Zuoberst auf dem Podest: Pascal Heeb (Wartau) hat die Kategorie K4 auf Platz eins abgeschlossen und ist Kreismeister. (Bild: PD)

Zuoberst auf dem Podest: Pascal Heeb (Wartau) hat die Kategorie K4 auf Platz eins abgeschlossen und ist Kreismeister. (Bild: PD)

Am Kantonalbank-Cup wurde in der Leichtathletik die Selektion für den Kantonalen Final des St. Gallischen Turnverbandes vom 3. September in Au durchgeführt. Im Geräteturnen wurde in den üblichen Kategorien K1 bis K4 geturnt, die Sieger K4 bei den Mädchen und Knaben wurden zu Kreismeistern gekürt.

Am frühen Morgen beim Start im Sprint und Weitsprung musste gut aufgewärmt werden, denn da herrschten noch kühle Temperaturen. Diese beiden Disziplinen haben denn auch das am dichtesten gedrängte Programm, und die Kampfrichter sind aufgefordert, zügig zu arbeiten. Gegenüber einem UBS-Kids-Cup sind die Anforderungen für Richter wie Athleten etwas anspruchsvoller. Ab U12 darf zwischen Weit- und Hochsprung sowie zwischen Ball und Kugelstossen gewählt werden, dabei ändern die Gewichte. Die Laufstrecke variiert von 50 bis 100 Meter, und dazu kommt der 1000-Meter-Lauf – manchmal das Zünglein an der Waage für Sieg oder «nur» einen Podestplatz. Aus dem Werdenberg trat der TV Azmoos an, um sich der Sarganserländer Übermacht zu stellen. Podestplätze und Auszeichnungen gelangen aber nur den Mädchen: In der Altersklasse U12 hatte Annika Flater die Konkurrenz klar im Griff. Im Dreikampf stellte sie im Sprint, im Weitsprung und im Ballweitwurf jeweils Bestzeit, respektive die Bestweite auf. Ihre jüngere Schwester Leandra (U08) erreichte Platz zwei, in der Kategorie U16 durfte sich Lorena Fernandes Mendes über Platz drei freuen.

Im Geräteturnen bricht der Zulauf nicht ab, und der Veranstalter des Kantonalbank-Cups kann regelmässig mit guten Anmeldezahlen rechnen. Die Kreismeisterschaft bietet eine ideale Plattform für Einsteiger in den unteren Kategorien und wird von den heimischen Vereinen des Kreisturnverbandes St. Galler Oberland rege genutzt. Kreismeisterin wurde Jenny Egger (Mels), Kreismeister Pascal Heeb (Wartau).

Zwei weitere Turner der Getu Wartau schlossen den Wettkampf auf Platz eins ab: Simon Kolb im K1, Nevio Freuler im K3. Aufs Podest steigen durften ausserdem folgende Wartauer: Adrian Eggenberger (Platz zwei K1), Ben Schwendener (Platz zwei K2), Logan Derungs (Platz zwei K3) sowie Tobias Gantenbein, der im K3 Dritter wurde. Bei den Mädchen platzierte sich Leandra Sprecher im K1 auf Rang drei. (pd)

Aktuelle Nachrichten