Genuss und Nostalgie prägten den Jahresausflug

WARTAU. Schöner hätte der Tag nicht sein können, als ein Car die Mitglieder und Gäste des Ökumenischen Frauenvereins Wartau kürzlich in den Bregenzerwald, genauer nach Hittisau, fuhr.

Merken
Drucken
Teilen
Inspiration pur bei der Teezeremonie: Gelungener Ausflug des Frauenvereins Wartau. (Bild: pd)

Inspiration pur bei der Teezeremonie: Gelungener Ausflug des Frauenvereins Wartau. (Bild: pd)

WARTAU. Schöner hätte der Tag nicht sein können, als ein Car die Mitglieder und Gäste des Ökumenischen Frauenvereins Wartau kürzlich in den Bregenzerwald, genauer nach Hittisau, fuhr.

Eine Vielfalt an Kräutern

Die sympathische Tee-Zeremonienmeisterin Hildegund Engstler persönlich hat die Gruppe empfangen und sogleich auf die Teezeremonie eingestimmt. Aus den profunden Schätzen des prächtigen Kräuterkellers des Landhotels Hirschen präsentierte uns die herzliche Kräuterfachfrau eine assortierte Auswahl an Heilpflanzen und legte ein besonderes Augenmerk auf die weiblichen Pflanzenthemen. Aus dieser Vielfalt durfte sich jede Frau bedienen und ihre Kräuterwahl in den Pot geben, um einen gemeinsamen Tee zu brauen. Mit dieser Geste vereinte sich jede Frau mit ihrer Kräutergabe in einem gemeinsam kredenzten Tee. Die individuelle Energie des gemeinsamen Ganzen spiegelt symbolisch die Tätigkeiten des Ökumenischen Frauenvereins Wartau zum Wohle der Gesellschaft.

In der Holzklasse

Gestärkt mit dem gehaltvollen Tee und Mittagessen, wartete das weitum bekannte Wälderbähnle mit einem nostalgisch gehaltenen Sonderzug für den nächsten Reiseabschnitt. So ruckelte die Gesellschaft gemächlich in der Holzklasse durch eine liebliche landwirtschaftliche Gegend nach Bezau. Ein leckeres Kuchenbuffet rundete den Jahresausflug ab, bevor es wieder zurück in die Heimat ging.

Die nächste Veranstaltung des Frauenvereins Wartau vor den Sommerferien: Wandernde Entdeckungsreise ins Ruggeller Riet, Mittwochnachmittag, 17. Juni 2015. Anmeldungen nimmt die Präsidentin Ursula Wegmann unter Telelefon 081 783 27 24 oder unter ursula.wegmann @gmx.ch entgegen. (pd)