Gemeinderat lehnt die Initiative zum Badesee ab

Drucken
Teilen

Grabs Der Gemeinderat empfiehlt das «Initiativbegehren zur Erstellung einer natürlichen Bademöglichkeit in der Gemeinde»zur Ablehnung. Er verzichtet auch auf einen Gegenvorschlag und terminiert die Urnenabstimmung auf den eidgenössischen Abstimmungssonntag vom 23. September, wie Gemeindepräsident Niklaus Lippuner an der Bürgerversammlung vom Mittwoch bekanntgab. Die Initiative ist im Dezember des vergangenen Jahres mit 563 Unterschriften eingereicht worden. Erforderlich waren 400 Unterschriften von Stimmberechtigen. Das Initiativbegehren möchte erreichen, dass die Politische Gemeinde Grabs in Dorfnähe eine der Gemeindegrösse angepasste natürliche Bademöglichkeit realisiert, betreibt und unterhält. Der Rechnung 2017 und dem Budget 2018 samt Senkung des Steuerfusses stimmte die Bürgerschaft diskussionslos zu. (ht)5