Geldsegen für die Blasmusikvereine

Buchs Der St. Galler Blasmusikverband hat, wie anlässlich der Delegiertenversammlung des Musikkreises Werdenberg bekannt gegeben wurde, einen Meilenstein geschafft.

Adi Lippuner
Merken
Drucken
Teilen

Kultur beginnt nicht erst bei hochstehenden Anlässen, der Grundstein wird auch auf Stufe der Blasmusikvereine gelegt. Damit die wichtige Funktion auch finanziell mitgetragen wird, erhält der St. Galler Blasmusikverband (SGBV) neu alljährlich 9500 Franken, um dieses Geld projektbezogen an die Vereine im Einzugsgebiet von Südkultur zu verteilen. Dies gab Kreispräsident Josef Signer anlässlich der Delegiertenversammlung am Freitagabend in Buchs bekannt. Der gastgebende Musikverein Buchs-Räfis, Leitung Christian Mathis, brillierte zu Beginn mit einem schmissigen Konzert.

Anwesend waren Vertreterinnen und Vertreter aller acht im Kreis zusammengefassten Blasmusikvereine. Neu werden die Gesuche – die Bedingungen wurden den Präsidentinnen und Präsidenten schriftlich übergeben – an den Kreispräsidenten gerichtet. Gleichzeitig bat Josef Signer alle Verantwortlichen, bis Ende Januar 2017, einen Fünf-Jahres-Plan mit den vorgesehenen Aktivitäten und Anlässen einzureichen. «So werden die Weichen gestellt, dass für wichtige Anlässe auch Geld vorhanden ist.»

Nachwuchsförderung – ein Anliegen aller Vereine

Sowohl Josef Signer als auch Roland Wohlwend, Ressort Jugend des SGBV, betonten, wie wichtig die Nachwuchsförderung ist. Bereits durchgeführte Anlässe, wie das U18-Lager, welches auch dieses Jahr wieder stattfindet, oder der beliebte Anlass «One Day – one Band – one Concert» finden beim Nachwuchs Anklang. Das Schlusskonzert des U18-Lagers, unter der Leitung von Daniel Ritter, wird auch nächstes Jahr wieder in der Mehrzweckhalle Grabs stattfinden.

Weiterbildung gibt es auch für «ältere Semester»: Das 30plus-Blasorchesterlager richtet sich an «gestandene Musikantinnen und Musikanten» und findet in Quarten statt. Auch für über 18-Jährige, für angehende Dirigenten sowie Solisten ermöglicht der SGBV Weiterbildungen.

Die gute Zusammenarbeit mit der Musikschule Werdenberg soll auch unter der neuen Leitung weiter gepflegt werden. Dies bestätigte Musikschulleiter Denis Mungo an der Kreisversammlung. «Ziele für Jugendliche, selbst einmal in einem anerkannten Verein mitspielen zu dürfen, sind wichtig,» so Denis Mungo.

Seit 25, 35, 50 oder sogar 60 Jahren aktiv dabei

Die Ehrung der langjährigen Musikanten erfolgt dieses Jahr am Sonntag, 13. November, im Rahmen des 125-Jahr-Jubiläums der Musikgesellschaft Sevelen. Kantonale Veteranen – seit 25 Jahren aktiv – sind: Karin Roth, MG Sennwald, Konrad Vils, MG Sennwald, Paul Broder, MV Buchs-Räfis, Bettine Fischbach, MG Sevelen, und Reto Schwarz, MG Azmoos. Eidgenössische Veteranen – 35 Jahre – sind Peter Edelbach, MG Azmoos, und Niklaus Giger, MG Sevelen. Kantonaler Jubilar – 50 Jahre – ist Peter Wachter, MG Azmoos, und für 60 Jahre aktives Mitwirken in einem Blasmusikverein werden Hein Dürr, MG Oberschan, und Richard Schwendener, MG Sevelen, geehrt.