Geistiger Werkzeugkoffer aus Sevelen in der Vadiana

ST. GALLEN/SEVELEN. Die St. Galler Kantonsbibliothek Vadiana präsentiert bis Donnerstag, 31. März, die aufklappbare Installation «Werkzeugkoffer» des in Sevelen wohnhaften Künstlers Gert Gschwendtner.

Merken
Drucken
Teilen
Stellt seinen geistigen «Werkzeugkoffer» in der Vadiana aus: Der in Sevelen wohnhafte Kunstschaffende Gert Gschwendtner. (Bild: pd)

Stellt seinen geistigen «Werkzeugkoffer» in der Vadiana aus: Der in Sevelen wohnhafte Kunstschaffende Gert Gschwendtner. (Bild: pd)

ST. GALLEN/SEVELEN. Die St. Galler Kantonsbibliothek Vadiana präsentiert bis Donnerstag, 31. März, die aufklappbare Installation «Werkzeugkoffer» des in Sevelen wohnhaften Künstlers Gert Gschwendtner.

Während der Öffnungszeiten können die Besucher den Inhalt des geheimnisvollen schwarzen Koffers entdecken, der im geöffneten Zustand «geistige Werkzeuge» in Form von beschrifteten Tafeln, Papierrollen sowie einer auratischen lebensgrossen Figur birgt, um eine «individuelle Forschungsreise» zur Sensibilisierung der eigenen Wahrnehmung anzutreten.

Das Ambiente der geschichtsträchtigen Kulturinstitution ist dafür geschaffen, mit den «geistigen Werkzeugen» des Künstlers in einen Dialog treten zu können.

Am Mittwoch, 23. März, um 19 Uhr, findet eine Lesung mit Gert Gschwendtner zum Thema «Kitsch gleich ungedeckter Scheck» im Café St Gall in der Bibliothek Hauptpost statt.

Die Installation kann während der Öffnungszeiten noch bis am 31. März besichtigt werden: Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag 8 bis 17 Uhr. Ein zur Ausstellung erschienener Katalog gibt einen vertieften Einblick in die Arbeit und Intention von Gert Gschwendtner. (pd)