Gegner ist nicht zu unterschätzen

Der RC Oberriet-Grabs will nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Um diesem zu entgehen, braucht es einen Sieg gegen Illarsaz-Haut-Lac.

Drucken
Teilen
Auf ihn war stets Verlass: Der Grabser Andreas Vetsch (in Rot) gewann diese Saison sämtliche Kämpfe. (Bild: PD)

Auf ihn war stets Verlass: Der Grabser Andreas Vetsch (in Rot) gewann diese Saison sämtliche Kämpfe. (Bild: PD)

Der Gruppen-Neuling Illarsaz-Haut-Lac ist ein Gegner, den man leicht unterschätzen könnte. Die Walliser beendeten die Gruppe West der Challenge League mit gerade mal einem Punkt an letzter Stelle. Die Westschweizer haben aber einiges drauf: Mit Silvan Vieux, der bisher in 86 kg Greco jeden seiner Kämpfe auf die Schulter gewann und nur in 86 kg Freistil einen Kampf abgeben musste, oder Kim Besse, der in seinem Gewicht 74 kg Freistil zweimal durch technische Überlegenheit gewann sowie je einen Schulter- und Punktesieg erringen konnte, werden die Ringer des RCOG adäquate Gegner vor sich sehen. In den Reihen der Walliser befinden sich in fast jedem Gewicht Ringer, die wissen, wie man gewinnt. Man darf gespannt sein, welche Kaliber am Samstag in der Kirchbündthalle in Grabs (20 Uhr) auf der Matte stehen, um den «jungen Wilden» des RC Oberriet-Grabs das Leben schwer zu machen. In den vergangenen Runden haben die RCOG-Ringer gezeigt, dass sie gewillt sind, um jeden Punkt zu kämpfen. Dies wird gegen Illarsaz-Haut-Lac auch nötig sein, um nach zuletzt zwei Niederlagen wieder zu siegen. (dh)