Geburtenrekord im Spital Grabs: 800 Babies kamen zur Welt

GRABS. Einen wahren Kindersegen gab es im Spital Grabs im vergangenen Jahr. Genau 800 Kinder sind im Jahr 2014 zur Welt gekommen, was eine Steigerung von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dies schrieb die Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland (SRRWS) gestern in ihrer Mitteilung.

Drucken
Teilen

GRABS. Einen wahren Kindersegen gab es im Spital Grabs im vergangenen Jahr. Genau 800 Kinder sind im Jahr 2014 zur Welt gekommen, was eine Steigerung von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dies schrieb die Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland (SRRWS) gestern in ihrer Mitteilung.

210 Kinder aus Liechtenstein

«Einen wichtigen Anteil an der Geburtensteigerung hat neben der demographischen Entwicklung, die schweizweit zu mehr Geburten führt, die Zunahme der Geburten aus Liechtenstein, die wir seit der Schliessung der Geburtenstation im Liechtensteinischen Landesspital verzeichnen», erklärt PD Dr. Seraina Schmid, Chefärztin der Geburtshilfe im Spital Grabs. Auch eine grosszügige Spende der Liechtensteinischen Landesregierung sowie verschiedener liechtensteinischer Stiftungen zur Einrichtung einer Familienlounge unterstreicht die Verbundenheit des Fürstentums mit dem Spital Grabs. Kamen im Jahr 2013 noch 121 liechtensteinische Babies in Grabs zu Welt, waren es 2014 bereits 210. Das entspricht ziemlich genau dem Anstieg, mit dem das Spital Grabs nach der Schliessung der Vaduzer Geburtenabteilung rechnete (vgl. W&O vom 16.1.14). «Es freut uns ungemein, dass viele werdende Mütter aus dem Fürstentum Liechtenstein das Spital Grabs für die Geburt ihres Kindes wählen», betont Seraina Schmid.

Weitere Steigerung erwartet

Um auch die zusätzlichen Geburten optimal betreuen zu können, wurde im Spital Grabs Anfang 2014 der dritte Gebärsaal erneuert und das geburtshilfliche Team personell vergrössert. Die drei Gebärsäle verfügen über eine Kapazität von je rund 300 Geburten. Somit kann das Spital Grabs im Jahr 2015 weiteren 100 Kindern und Eltern bei der Geburt zur Seite stehen. Für das Jahr 2015 wird eine nochmalige leichte Steigerung an Geburten erwartet, wie die SRRWS weiter schreibt. Die ersten Kinder des Jahrgangs 2015 sind in Grabs bereits zur Welt gekommen. Das Neujahrsbaby erblickte am 1. Januar um 12.13 Uhr das Licht der Welt.

Im Jahr 2016 wird voraussichtlich der Beginn des Neubaus erfolgen. Vorgesehen ist, dass der Neubau erneut drei Gebärsäle, ein Raum für geburtshilflich-operative Eingriffe, sowie eine Familienlounge beinhaltet, schreibt das Spital Grabs. (wo)