Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GAMS/TRÜBBACH/BUCHS: Lautstarke und mitreissende Auftritte

Lautstark und mitreissend haben fünf Guggenmusiken am Samstag, 11.11., um genau 11.11 Uhr musikalisch den Auftakt zur «fünften Jahreszeit» gefeiert. Bis zu den Höhepunkten der Fasnacht in gut zwei Monaten üben sie nun weiter an ihren Stücken.
Sie sorgten für einen gelungenen Auftritt auf dem Postplatz in Gams: Die Gämselibögg…

Sie sorgten für einen gelungenen Auftritt auf dem Postplatz in Gams: Die Gämselibögg…

Da der 11.11. diesmal auf einen Samstag fiel, konnten die traditionellen Eröffnungskonzerte wieder einmal kurz vor Mittag, genau um 11.11 Uhr beginnen statt abends. Der freie Tag sorgte dafür, dass erfreulich viele Zuhörerinnen und Zuhörer die jeweiligen Guggenauftritte in Trübbach, Gams und Buchs geniessen konnten.

In Gams gestalten die beiden Guggenmusiken Gämselibögg und Junggugga jeweils den Fasnachtsauftakt gemeinsam. Ob als «Grossgugga» oder in einzelnen Vorträgen: Es war zu hören, dass sie die mitreissenden Stücke bereits geübt haben. Dafür wurden sie auf dem Postplatz mit dem verdienten Applaus belohnt. Die beiden Gamser Guggenmusiken bedankten sich, indem sie allen einen Aperitif ausschenkten.

Wafa 2018 mit aktuellem Sportmotto

Pünktlich um 11.11 Uhr verkündete Obernarr Rölfli traditionell in Trübbach das Motto der kommenden Wartauer Fasnacht (Wafa). Zum Auftakt wurde die Fahne mit dem neuen Motto enthüllt. Die einheimische Guggenmusik Moosfürz begleitete die Eröffnung der Wafa 2018 und zeigte, dass sie bereit ist, um an der kommenden Fasnacht Vollgas zu geben. Diesmal stellte sich mit den Lutere-Guggen Obertoggenburg auch eine Gastformation vor. Sie sorgte auch nach dem ­offiziellen Teil für Unterhaltung.

Der Höhepunkt des Anlasses im südlichen Teil des Dorfes war aber wie gewohnt die Bekanntgabe des neuen Mottos. Dazu wurde die neue Fahne entrollt, und Gemeinderat Andreas Bernold als Wartauer «Kultur- minister» liess dazu passende Worte in Versform verlauten. Er sprach von Schnee und Ski und von Wintersport und – noch ehe die Fahne ganz entrollt war – auch von Olympia. Die Fahne zeigt Sujets der Olympischen Winterspiele, was das Motto der Wafa 2018 ist.

Im Namen des Vereins Wartauer Fasnacht und der Gugga Moosfürz begrüsste Rolf Hobi (Obernarr Rölfli) die vielen Freunde, ehemaligen OK-Mitglieder, Gemeindevertreter, Sponsoren und weitere Gäste. Man organisiere bereits zum 13. Mal gemeinsam die Fasnacht im Wartau, verriet er. «Und darauf können wir stolz sein.» Hobi versicherte, dass die Wafa-Verantwortlichen mit den vielen Helfern alles daran setzen werden, um unter dem neuen Motto eine farbenfrohe und friedliche Fasnachtsparty im Wartau präsentieren zu können. «Ab 15. Februar 2018 möchten wir alle Fasnachtsbegeisterten an die Olympischen Winterspiele im Wartau einladen. Ihr seid natürlich schon alle fix qualifiziert», sagte der Obernarr. Auch dieses neue Motto werde viele Möglichkeiten für Kostüme und Dekorationen bieten.

An verschiedenen Festwirtschaftsständen der Gugga Moosfürz hatte das Publikum Gelegenheit, sich an diesem windigen und kühlen Wafa-Auftakt mit Speis und Trank aufzuwärmen.

Auch Buchs stand im Zeichen des 11.11.

Unter dem diesjährigen Motto «Braveheart» eröffneten die Guggenmusiker der Näblschränzer die Fasnacht vor dem Rathaus in Buchs. Für die Beteiligten sind es sicher die schönsten Tage des Jahres, was bereits am Samstag zum Ausdruck kam. «Gschränzt hät’s», und das «ghörig». Die Tournee kann also sicher beginnen. Schon am Samstagabend gastierten die Näblschränzer in Untervaz im «Hännastall». Doch zuerst wurde am Nachmittag die Bahnhofstrasse beschallt und auch hier Guggenstimmung verbreitet, zur Freude des Publikums. Am Samstagnachmittag boten auch die Lutere Gugger Obertoggenburg entlang der Bahnhofstrasse in Buchs einen Auftritt – nach ihrer Teilnahme am Auftakt in Trübbach – und glänzten mit ihren musikalischen Darbietungen.

Die Gugga werden sich nun wieder in ihre Probelokale zurückziehen, um rechtzeitig für die bereichernden Auftritte an der Fasnacht 2018 musikalisch bereit zu sein. (H.R.R./ba/ts)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.