Gamser Behörden informieren

Morgen darf sich die Bevölkerung am traditionellen Gamser Chlausmarkt erfreuen. Die Kinder sind eingeladen, den Chlaus und den Schmutzli mit Laterne in die Kirche zu begleiten. Im Gottesdienst um 18 Uhr findet die Aussendungsfeier des St. Nikolaus mit Adventskranzsegnung statt.

Drucken
Teilen

Gamser Chlausmarkt 2015

Am Samstag, 28. November, findet auf dem Areal vor dem Oberstufenzentrum Widem ab 11 bis ungefähr 18 Uhr der traditionelle «Gamser Chlausmarkt» statt. Passend zur Adventszeit finden Sie an verschiedenen Marktständen auch Weihnachtliches im Angebot. Der Männerkochclub Gams «Salz und Pfeffer» führt im Foyer des Oberstufenzentrums Widem eine Festwirtschaft. Um 15 Uhr erzählt Bettina Beusch «Märligschichtli», ab circa 16.15 Uhr spielen die Jugendmusik und die Future Band der Bürgermusik auf und etwa um 17 Uhr kommt der St. Nikolaus auf dem Widemplatz zu Besuch und hält für die anwesenden Kinder eine kleine Überraschung bereit.

Die Kinder sind herzlich eingeladen, den Chlaus und den Schmutzli anschliessend mit ihren Laternen in die Kirche zu begleiten. Im ökumenischen Abendgottesdienst um 18 Uhr findet die Aussendungsfeier des St. Nikolaus mit Adventskranzsegnung statt. Der Gemeinderat und der Marktchef freuen sich auf einen gemütlichen Markttag und heissen Sie auf einen Besuch herzlich willkommen.

Personelles: Gemeindeverwaltung

Die bisherige Leiterin des Sozialamtes und Stellvertreterin des Bausekretärs, Frau Walt, nimmt eine neue berufliche Herausforderung an und hat deshalb per Ende Januar 2016 gekündigt. Diese Kündigung möchte der Gemeinderat nutzen, um die bisherige Organisation der beiden Abteilungen Bauamt und Sozialamt zu hinterfragen und gegebenenfalls neu aufzustellen. Gerade im Bereich Bauverwaltung hat der Gemeinderat bereits mehrfach festgestellt, dass vor allem der Tiefbaubereich in der heutigen Stellenorganisation zu kurz kommt und dass die Liegenschaftsverwaltung auch nicht adäquat gelöst ist. Der Rat hat beschlossen, eine vertiefte Analyse der Organisation der Gemeindeverwaltung vorzunehmen.

Öffentliche Strassenbeleuchtung

Anlässlich des Anlasses «Behörden geben Auskunft» hat der Gemeinderat erstmals darüber informiert, dass die Nachtabschaltung der Strassenbeleuchtung in den Quartieren leicht ausgedehnt und den Nachbargemeinden angepasst werden soll. Im Jahr 2014 hat die Strassenbeleuchtung während rund 2600 Stunden «gebrannt» und dabei rund 100 000 kWh elektrische Energie verbraucht. Statt wie bisher um 1.00 Uhr werden die Quartierleuchten ab 1. Januar 2016 bereits um 00.30 Uhr abgeschaltet. Die Nachtabschaltung soll zudem ausgedehnt werden auf sieben Tage die Woche. Davon ausgenommen sind die Beleuchtung der Dorfkreuzung und die Beleuchtung der Fussgängerstreifen auf den Kantonsstrassen.

Im Aktivitätenprogramm der «Energiestadt Gams» haben sich die Kommission für Natur, Umwelt und Energie (NUE) und der Gemeinderat vorgenommen, die Betriebszeiten der öffentlichen Beleuchtung weiter zu optimieren. Nebst der Einsparung von Energiekosten haben für den Gemeinderat aber auch andere Faktoren wie zum Beispiel die Lichtverschmutzung zu diesem Entscheid geführt. Bei speziellen Anlässen oder Veranstaltungen besteht selbstverständlich weiterhin die Möglichkeit, die Strassenbeleuchtung durchgehend brennen zu lassen.

Der Gemeinderat hofft auf das Verständnis der Bürgerschaft und dankt im voraus bestens.

Ankauf «Postliegenschaft»

Der Gemeinderat hat den Ankauf der Liegenschaft Nr. 110 mit 1102 m² im Gamser Dorfzentrum (Postliegenschaft) sowie den vorgelegten Kaufvertrag genehmigt. Der Liegenschaftskauf zu einem Preis von 650 000 Franken liegt gemäss Anhang zur Gemeindeordnung in der abschliessenden Kompetenz des Gemeinderates. Das Grundstück grenzt direkt ans Grundstück «Rathaus» an und weist bereits heute diverse Anknüpfungspunkte auf. So sind zum Beispiel die Gemeinden für die Sicherstellung und den Unterhalt der Haltestellen im öffentlichen Verkehr zuständig und verantwortlich. Auch die bestehenden Veloparkplätze und die öffentlichen WCs sind von der Gemeinde erstellt und finanziert worden, befinden sich aber heute auf Grundbesitz der Post Immobilien AG.

Die Liegenschaft wird als Finanzvermögen erworben und die Poststelle Gams wird entsprechend an die Post rückvermietet. Der bestehende Mietvertrag für die Wohnung im 1. Obergeschoss wird von der Gemeinde übernommen.

Der Gemeinderat ist überzeugt, dass mit dem Ankauf dieses Grundstücks mitten im Gamser Dorfzentrum die künftige Entwicklung vereinfacht wird und vor allem auch die künftigen Herausforderungen im öffentlichen wie im Individualverkehr unter Mitsprache der Gemeindeexekutive einfacher gelöst werden können.

Für einen reibungslosen Winterdienst

Nach dem goldenen Herbst hat der Winter bereits seine ersten Grüsse geschickt. Die «Schneestiggel» sind gestellt und die Räumungsequipen sind einsatzbereit. Damit die Schneeräumung reibungslos erfolgen kann, macht der Gemeinderat auf folgende Punkte aufmerksam:

• Die Schneeräumung sollte möglichst nicht behindert werden. • Sämtliche an Strassenrändern und Ausstellplätzen gelagerten Materialien sind zu entfernen. • Das Abstellen von Motorfahrzeugen auf öffentlichen Strassen, Trottoirs, Wegen und Plätzen ist vor oder während Schneefällen zu unterlassen. • Das Ablagern von Schnee aus privaten Einfahrten und Vorplätzen auf öffentlichen Strassen ist verboten. • Fahrzeuge, die an ihrem Standort die Schneeräumung erschweren oder behindern, können auf Kosten des Halters entfernt werden. Für Schäden lehnt die Politische Gemeinde jegliche Haftung ab. • Für das Nachtparkieren sind auf dem «Löwenplatz» und dem «Postplatz» sogenannte Nachtparkier-Parkplätze signalisiert. Bitte achten Sie auf die Parkverbotstafeln. • Quartier Wolfsagger: Bitte beachten Sie die Parkverbotstafeln und achten Sie unbedingt darauf, dass vor dem Abfallsammelplatz keine Autos abgestellt werden. Ansonsten kann die Kehrichtabfuhr nicht garantiert werden.

Das Werkhofteam und die Vertragspartner setzen alles daran, dass die Schneeräumung in der Gemeinde Gams effizient und sauber ausgeführt wird. Wir sind Ihnen deshalb dankbar, wenn Sie obige Punkte einhalten, denn nur so ist eine bedarfsgerechte Schneeräumung überhaupt erst möglich. Gleichzeitig danken wir Ihnen für Ihr Verständnis, dass nicht alle Strassen gleichzeitig geräumt werden können. Gerade bei intensiven Schneefällen ist es ein Ding der Unmöglichkeit, allen Bedürfnissen gleichzeitig gerecht zu werden; umso mehr ist an solchen Tagen gegenseitige Toleranz und Rücksichtnahme wichtig.

Fasnacht 2016

Der Gemeinderat hat der Guggamusig «Gämselibögg» und dem Rettungscorps Gams wiederum die entsprechenden Bewilligungen für das Fasnachtswochenende vom 22. bis 24. Januar 2016 mit Monsterkonzert und Fasnachtsumzug bewilligt.

Gebührentarif Einbürgerungswesen

Auf Antrag des Einbürgerungsrates hat der Gemeinderat per 1. Januar 2016 eine Anpassung des Gebührentarifs zum Einbürgerungsverfahren erlassen. Da sich der Arbeitsaufwand und auch das Verfahren mit Publikation per Inserat im amtlichen Publikationsorgan geändert haben, sind auch die Verfahrenskosten gestiegen. Der Gemeinderat hat den neuen Gebührentarif im Rahmen des vom Kanton vorgegebenen Rahmens angepasst. Der Tarif ersetzt denjenigen aus dem Jahr 2005.

Zu vermieten

Die 11/2-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss links im «Bütz 13» wird frei. Gemäss Rücksprache steht die Wohnung bereits ab Dezember zur Vermietung frei. Allfällige Interessenten können sich gerne bei der Gemeinderatskanzlei melden. Für Besichtigungen steht die Hauswartin zur Verfügung. Details zur Ausschreibung sind auf der Website www.gams.ch zu finden.

Auf dem Gasenzenplatz steht ab sofort ein gedeckter Autoabstellplatz bei der Bushaltestelle «Gasenzen» zur Vermietung offen. Interessenten können sich gerne bei der Gemeinderatskanzlei melden.

Kanalisation Hardegg–Oberwis

Der Gemeinderat hat die Schlussabrechnung vom 19. Oktober für die neue Schmutzwasserleitung «Hardegg–Oberwis» genehmigt. Die Bauabrechnung weist Kosten von 156 097 Franken inklusive MWSt. aus. Gegenüber dem Kostenvoranschlag von 196 000 Franken inklusive MWSt. konnten 39 903 Franken oder circa 20,35 Prozent eingespart werden. Die Kosteneinsparungen resultieren hauptsächlich durch Synergien, welche durch die gemeinsame Linienführung und den gemeinsamen Graben entstanden sind. Zudem kam kein Fels zum Vorschein und die Position «Diverses und Unvorhergesehenes» musste nicht beansprucht werden. Damit schliesst dieses Investitionsprojekt deutlich unter dem genehmigten Kredit ab.

Kanalisation Haslen–

Körlibongert

Mit dem Bau einer seit längerer Zeit geplanten Schmutzwasserleitung konnten die bewohnten Liegenschaften im Einzugsgebiet an die Kanalisation angeschlossen werden. Der Kostenvoranschlag vom 19. September 2014 lautete auf 107 000 Franken inklusive MWSt. Die vorliegende Schlussabrechnung vom 2. November weist Kosten von Fr. 65 044.55 inklusive MWSt. aus. Gegenüber dem Kostenvoranschlag resultiert eine Besserstellung von Fr. 41 055.45 oder circa 39,2 Prozent. Die Kosteneinsparungen resultieren hauptsächlich durch Synergien, welche durch die gemeinsame Linienführung und den gemeinsamen Graben mit Elektra, WV und Swisscom entstanden sind. Zudem kam kein Fels zum Vorschein und die Position «Diverses und Unvorhergesehenes» musste nicht beansprucht werden. Damit kann auch dieses Investitionsprojekt unter dem bewilligten Kredit abgeschlossen werden.

Erschliessung «Felsbachriet»

Anfang November wurden vor Ort zusammen mit dem ausführenden Unternehmer die Baumeisterarbeiten für die Erstellung der Werkleitungen und der neuen Erschliessungsstrasse abgenommen. Der Gemeinderat hat die Abnahme der Baumeisterarbeiten «Felsbachriet» und das Protokoll zustimmend zur Kenntnis genommen und beschlossen, dass der Deckbelag für die Verbreiterung der Gulastrasse und die neue Erschliessungsstrasse voraussichtlich im Jahr 2017 eingebaut wird, damit allfällige Setzungen ausgeglichen werden können.

Holzschlag Schulareal

«Widem» und Dorfbach

Der Wald hinter dem Schulhaus «Widem» und entlang des Dorfbachs muss ausgeholzt werden. Für diese Spezialarbeiten zieht die Forstgruppe der Ortsgemeinde Gams einen Helikopter bei, da sich die Bäume teilweise in unwegsamem Gelände befinden. Gleichzeitig sollen auch einige Bäume, welche die Friedhofmauer «gefährden» und eine Gefahr für den Dorfbach darstellen, gefällt werden. Gute Witterung vorausgesetzt, werden diese Arbeiten am Montag, 30. November (Verschiebedatum Mittwoch, 2. Dezember) ausgeführt. Der Gemeinderat dankt fürs Verständnis, für die durch diese Holzerarbeiten entstehenden Lärmbelästigungen.

Herzliche Gratulation

Der Gemeinderat gratuliert im Dezember folgenden Personen zum Geburtstag:

• Schäpper-Lenherr Rosalie, Büelstrasse 8, 4. Dezember 1940 • Allmendinger-Pfeiffer Ernst, Vorburg 32, 7. Dezember 1930 • Lenherr-Feurstein Herta, Schrifenegg 933, 8. Dezember 1929 • Bernegger-Stolz Johann, Hültsch 262, 14. Dezember 1932 • Kaiser-Fisch Olga, Vorburg 3, 14. Dezember 1931 • Dürr-Müller Elisabeth, Alterswohnheim Möösli, 16. Dezember 1931 • van der Knaap-Haas Emma, Alterswohnheim Möösli, 17. Dezember 1923 • Hutter-Bösch Verena, Tüfengass 9, 19. Dezember 1940 • Kolb Max, Bütz 13, 22. Dezember 1940 • Hardegger-Scherrer Martin, Lungalid 7, 24. Dezember 1940 • Gass-Ufenast Theo, Churzbreitenstrasse 2, 26. Dezember 1934 • Haldner-Kesseli Karl, Grabserstrasse 34, 26. Dezember 1934 • Hardegger-Dürr Maria, Müntschenberg 766, 26. Dezember 1929 • Beti-Mattle Lydia, Gasenzenstrasse 89, 28. Dezember 1934 • Hardegger Magdalena, Dorfbach 1, 29. Dezember 1933 Wir gratulieren allen Jubilarinnen und Jubilaren ganz herzlich zum Geburtstag und wünschen ihnen weiterhin gute Gesundheit, Zufriedenheit und viel Glück.

Baubewilligungen

In der Gemeinde Gams wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

• S&B Real Estate AG, Bahnhofstrasse 21, 6300 Zug: Sanierung Ölheizung, Parzelle-Nr. 1271, Sportplatzstrasse 15 • Dürr Gustav, Gasenzenstrasse 13, 9473 Gams: Ergänzung Parkierungsanlage, Parzelle-Nr. 1723, Churzbreitenstrasse 21/ 23 • Elektra Gams, Gasenzenstrasse 7, 9473 Gams: Neubau Betriebsgebäude Netzabteilung, Parzelle-Nr. 26, Gasenzenstrasse 7 • Garage Hug, Karmaad 17, 9473 Gams: Neubau und Ersatz Reklametafel, Parzelle-Nr. 1730, Karmaad 17 • Schöb Christian, Kapellweg 2, 9473 Gams: Abbruch Stall und Wohnhaus, Parzelle-Nr. 59, Tüfengass 3 • Behrendt Helfried, Flurweg 4, 9473 Gams: Parkplatz, Parzelle-Nr. 1444, Flurweg 4 • Canoski Naser Bauakkord GmbH, Blumenhaldenstrasse 2, 9320 Arbon: Vergrösserung Kellergeschoss / Materialisierung, Parzelle-Nr. 2243, Erlen 4 • Wenk-Koller Markus und Veronika, Winggel 11, 9473 Gams: Erstellung Photovoltaikanlage, Parzelle-Nr. 275, Winggel 11

• Schibli Peter und Heidi, Gasenzenstrasse 65, 9473 Gams: Gerätehaus auf Terrasse, Parzelle-Nr. 2004, Karmaad 36 • Hardegger Meinrad, Müntschenberg 758, 9473 Gams: Einbau Zentral Heizungsherd, Parzelle-Nr. 414, Müntschenberg 758 • Schöb Josef, Matte 31, 9473 Gams: Einbau Specksteinofen, Parzelle-Nr. 1781, Matte 31 • Stupan Martin und Janine, Via Pros da god Sur 17, 7504 Pontresina: Zweifamilienhaus mit Erdsondenanlage, Parzelle-Nr. 2165, Möösli 35

Baugesuche

Die aktuellen Baugesuche sind jeweils während der Auflagefrist auf der Homepage der Gemeinde Gams, www.gams.ch, Rubrik Bauanzeigen und am öffentlichen Anschlagkasten beim Rathaus publiziert.

Handänderungen

• Erbengemeinschaft Wessner Johann, Wildhauserstrasse 16, 9473 Gams an Wessner Agnes, Wildhauserstrasse 16, 9473 Gams: Grundstück Nr. 859, Karmaad, 4908 m² Wiese; Grundstück Nr. 1102, Heeg, Scheune Nr. 1275, Wohnhaus Nr. 1276, 35 426 m² Grundstücksfläche; Grundstück Nr. 1108, Heeg, 3826 m² Wiese, Gewässer, EV: 25.10.1996

• Erbengemeinschaft Wessner Johann, Wildhauserstrasse 16, 9473 Gams an Hubicka Heidi, Afasteig 1031, 9473 Gams: 1/2 Miteigentum an Grundstück Nr. 457, Afasteig, Scheune Nr. 1027, Scheune Nr. 1030, Wohnhaus Nr. 1031, Gartenhaus Nr. 1033, 28 472 m² Grundstücksfläche, EV: 25.10.1996

Fortsetzung auf Seite 11