Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GAMS: Wahl ins Präsidium ist lanciert

Die FDP steigt mit Matthias Wettstein ins Rennen für das Schulratspräsidium. Die CVP hat noch nicht entschieden, die SVP kommt sicher nicht mit Roman Rauper.
Heini Schwendener

Anfang Dezember 2017 ist, für viele völlig überraschend, Schulratspräsidentin Mirjam Michel (parteilos) wegen Differenzen im Schulrat als dessen Präsidentin zurückgetreten. In solchen Situationen ist jeweils der Vizepräsident gefordert, in Gams also Matthias Wettstein. Der 40-Jährige hat die Herausforderung angenommen und leitet den Schulrat seither ad interim.

Der Termin für die Ersatzwahl ist der 10. Juni. Viel Zeit bleibt den Parteien oder anderen interessierten Gruppierungen also nicht, um potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten für dieses Amt zu kontaktieren und für eine mögliche Kampfwahl aufzubauen. Das Gamser Schulratspräsidium stand wegen der vielen Wechsel in den vergangenen Jahren sehr stark im öffentlichen Fokus.

Die FDP portiert Matthias Wegstein

Von mehreren Seiten wird Matthias Wettstein eine gute Arbeit als Schulrat und inzwischen auch als Interimspräsident attestiert. Wettstein selber wurde denn auch verschiedentlich angegangen und motiviert, sich doch der Wahl zum Schulratspräsidenten zu stellen. Wettstein hat sich dies gut überlegt und nach Rücksprache mit seiner Familie ja zur Kandidatur gesagt. Nun gab die FDP offiziell bekannt, dass sie Matthias Wettstein portiert.

Wie weit sind die anderen Parteien mit ihrer Planung im Hinblick auf die Wahl vom 10. Juni? Barbara Dürr, Präsidentin der CVP-Ortspartei, sagt, mit der erwarteten Bekanntgabe der Kandidatur von Wettstein beginne nun die Arbeit innerhalb der CVP. «Wir hören uns in den eigenen Reihen um und haben auch einige Leute persönlich angeschrieben. Bis Ende Februar lassen wir uns dafür Zeit», so Barbara Dürr.

Roman Rauper, Präsident der SVP Gams, hat schon Anfang Woche öffentlich kund getan, dass er selber nicht für das Schulratspräsidium kandidieren werde. Es scheint eher unwahrscheinlich, dass die SVP selber mit einem Kandidaten kommt, entschieden ist aber noch nichts. Roman Rauper wie auch Barbara Dürr sagen, Wettstein sei sicher ein fähiger Kandidat. 5

Heini Schwendener

heini.schwendener@wundo.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.