GAMS: Miranda ist Miss Gams

Zahlreiche Zuschauer wohnten gestern bei strahlend schönem Herbstwetter der Gemeindeviehschau mit rund 470 aufgefahrenen Tieren bei.

Corinne Hanselmann
Merken
Drucken
Teilen
Miss Gams 2017 ist die Zaster-Tochter «Miranda» von Ernst Lenherr, Bödeli. (Bilder: Corinne Hanselmann)

Miss Gams 2017 ist die Zaster-Tochter «Miranda» von Ernst Lenherr, Bödeli. (Bilder: Corinne Hanselmann)

Corinne Hanselmann

corinne.hanselmann@wundo.ch

Gleich mehrere Preise räumte die Kuh Miranda von Ernst Lenherr, Bödeli, gestern bei der Gemeindeviehschau in Gams ab. Bei den ­älteren Kühen erhielt die Zaster-Tochter den Schöneuter-Preis. Gemeinsam mit Mira gewann sie den Mutter-Tochter-Wettbewerb und zu guter Letzt erkoren die Richter sie noch zur Miss Gams 2017. Besonders das Zentralband, die ausgezeichnete Voreuter­verbundenheit und die gute Oberlinie überzeugten die Experten. Vize-Miss wurde die Jongleur-Tochter Jorina von Gerald ­Scherrer, der die Schau mode­rierte. Der dritte Platz in der Miss-Wahl ging an Joker-Tochter Madonna von Christian Eggenberger.

Nach dem Mittagessen hatten sich die zahlreichen Besucher um den Sägemehl-Ring geschart, liessen sich die Herbstsonne ins Gesicht scheinen, unterhielten sich angeregt und beobachteten die schönen Kühe, die durch den Ring geführt und von den Richtern kommentiert wurden. Die Gamser Landwirte zeigten unter anderem mehrere Zuchtfamilien mit vier Generationen.

Lebensleistung von 113 000 Litern Milch

Die Kuh Rusta, eine Tochter von Justin und im Besitz von Hans Scherrer, wurde für ihre Lebensleistung geehrt. Sie hat in ihrem Leben bereits über 113 000 Liter Milch gegeben. Konkurrenz hatte sie dieses Jahr in der Kategorie der 100 000er-Kühe keine. Fitness­champion wurde die Blooming-Tochter Benita, ebenfalls von Hans Scherrer.

Riesig freute sich Martin Alpiger über den Sieg der Blooming-Tochter Carina bei den Erstmelk-Kühen. Ehrendame Andrina Peter aus Lienz, Kandidatin der Wahl zur Braunviehkönigin, gratulierte ihm. Beim Schöneuter-Preis der Jüngeren belegten drei Tiere aus Gerald Scherrers Stall die Podestplätze. Willi-Tochter Wendy wurde Erste.

Gerald Scherrer, Präsident des Viehzuchtvereins Gams, zeigte sich zufrieden mit dem Schautag. Es seien viele Tiere aufgefahren worden und die Preise seien gut verteilt.