Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GAMS: Ein Flaggschiff der Zukunft

Der neue Energie- und Gewerbepark ist fast fertiggestellt. Das Gebäude wird ­ausschliesslich mit selbsterzeugtem Solarstrom versorgt. Am Samstag ist Tag der offenen Tür.
Ursula Wegstein
Die gesamte Südfassade des Energieparks erzeugt Strom aus Sonnenenergie. (Bild: PD)

Die gesamte Südfassade des Energieparks erzeugt Strom aus Sonnenenergie. (Bild: PD)

Ursula Wegstein

ursula.wegstein@wundo.ch

Die Fassade ist fertig. Diese Woche geht die Beleuchtung in Betrieb. Im neuen Energiepark Gams ­sollen die Ideen und Innovationen der Vergangenheit mit den ­Möglichkeiten der Zukunft zusammengebracht und vereint werden. Die Vision ist das energie­optimierte Gebäude als Innovationsprojekt. Das Neue daran ist, dass die Südfassade den Strom für das gesamte Gebäude erzeugt: Für die Beleuchtung, die Heizung durch Wärmepumpen und Mobilität in Form von Elektroautos. Der erzeugte Strom wird selbst genutzt und an hauseigene Mieter weitergegeben. Überschüsse gehen ins Netz. «Wir liegen voll im Trend, denn das erste Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050 tritt am 1. Januar 2018 in Kraft», resümiert Peter Schibli, Geschäftsführer der Heizplan AG. 3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.