GAMS: Die Gamser Behörden informieren

Die 42-jährige Vereinsfahne des STV Gams hat ausgedient. Nach vielen strapaziösen Einsätzen soll sie ersetzt werden. Der Gemeinderat zahlt dem Turnverein Gams einen Gemeindebeitrag von 5000 Franken an diese Neuanschaffung.

Drucken
Teilen

Ausflug 70 plus: Wenn Engel reisen

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein starten die 117 Senioren der Gemeinde Gams mit drei Cars der Firma Graf-Reisen zu ihrem alljährlichen Ausflug. Mit einer fröhlichen Gesellschaft fahren die Chauffeure Richtung Chur, dann weiter via Rhäzüns–Rotenbrunnen–Pasbels–Fürstenau–Fürstenaubruck–Schinschlucht–Tiefenkastel. So war’s geplant, nach der Ausfahrt Chur Süd wurden unsere Chauffeure auf die Probe gestellt, denn bei Rhäzüns gab es keine Weiterfahrt mehr, da war die Strasse gesperrt wegen Maria-Empfängnis, leider gab es vorher keine Ankündigung wegen der Sperrung.

Kein Problem für unsere Fahrer – souverän wendeten sie ihre grossen Fahrzeuge und fuhren zurück auf die Autobahn, um die nächste Ausfahrt zu nehmen. Von da an ging es durch die Dörfer des Domleschg, eine Strecke, die einige noch nicht kannten, bei diesem schönen Wetter ein spezielles Erlebnis.

Nach dieser sehr interessanten Fahrt mit vielen Informationen der Fahrer kam die Reisegruppe in Tiefencastel an, wo im Restaurant Albula das Mittagessen serviert wurde. Die Capuns sowie das Voressen schmeckten allen ausgezeichnet, sodass gestärkt die Weiterreise angetreten werden konnte. Diese führte durchs Landwassertal via Wiesen nach Davos. Mit der Standseilbahn ging es auf knapp 1900 Meter über Meer auf die Schatzalp, wo die herrliche Bergwelt bewundert werden konnte. Im vornehm gedeckten Jugendstilspeisesaal, ganz in Weiss und mit fünfarmigen Kerzenständern, des 1899 erbauten Hotel Schatzalp wartete der Kuchen und der Kaffee schon auf die gut gelaunte Gruppe. Nach dem Zvieri konnte die Sonne im schönen Garten mit den speziellen, teils mediterranen Kräutern genossen werden.

Das «Schatzalp» wurde auf dem Hochplateau von Davos als Sanatorium für Tuberkulosekranke errichtet. Das Sanatorium besass schon damals eine eigene Wasserversorgung, Bodenheizung und einen Personenlift. Das ehemalige Kurhaus zählte zu den ersten Stahlbauten in der Schweiz.

Nachdem sich alle wieder unten in Davos eingefunden und ihre Busse bestiegen hatten, ging es durch das Prättigau wieder zurück ins Werdenberg, wo alle gesund und munter in Gams ankamen. Eine sehr schöne Reise ging zu Ende, und die Freude auf die nächste ist gross.

An der Jungbürgerfeier angestossen

An der diesjährigen Jungbürgerfeier konnte die Gemeinderatsdelegation mit zehn Jungbürge­rinnen und Jungbürgern auf deren Volljährigkeit anstossen. Nach einem feinen Apéro und einem kurzen Schnupperkurs auf der Driving-Range des Golfplatzes Gams-Werdenberg wurden die Jungbürgerinnen und Jungbürger mit einem feinen Znacht aus der «Zollhaus»-Küche verwöhnt. In seiner kurzen Rede informierte Gemeindepräsident Fredy Schöb die jungen Bürgerinnen und Bürger über ihre zukünftigen Rechte und Pflichten. Er forderte sie auf, aktiv am Gemeindeleben und an den politischen Prozessen teilzunehmen, und lud sie herzlich zur nächsten Bürgerversammlung ein.

Obwohl die Beteiligung in diesem Jahr etwas tiefer war als in den vergangenen Jahren, möchte der Gemeinderat an dieser Tradition festhalten und die Jungbürgerinnen und Jungbürger auch nächstes Jahr zu einem gemütlichen Abend einladen.

Zusätzliche Urnengräber auf dem Friedhof Gams

Das Angebot für Urnengräber auf dem Friedhof Gams ist sehr knapp bemessen; es sind nur noch wenige Urnengräber nicht besetzt. Um nicht in einen Engpass zu geraten, hat der Gemeinderat beschlossen, dass noch in diesem Spätherbst zusätzliche Urnengräber bereitgestellt werden.

Der Gemeinderat hat bereits im März 2017 einem neuen Gestaltungskonzept für den Friedhof Gams im Grundsatz zugestimmt. Der seit einigen Jahren anhaltende Trend – weg von der der Erdbestattung, hin zur Feuerbestattung und entsprechenden Urnengräbern – hält unvermindert an. Der Rat hat deshalb ­beschlossen, dass bezüglich der Bereitstellung zusätzlicher Urnengräber ein Detailprojekt ausgearbeitet werden soll, damit rechtzeitig genügend Platz für weitere Urnengräber zur Verfügung steht. Die Statistik zeigt eindrücklich, dass die Urnengräber auf dem Friedhof Gams die mit Abstand am meisten gewählte Bestattungsform sind. Deshalb hat der Gemeinderat den Auftrag für die Ausführung eines neuen Urnengrabfeldes mit 55 Urnengräbern an die GLB Bau, Gams, vergeben.

Der Gemeinderat bittet um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Einschränkungen und Unannehmlichkeiten.

Gemeindebeitrag Vereinsfahne

Der STV Turnverein Gams hat dem Gemeinderat ein Beitragsgesuch um einen einmaligen Beitrag an die Anschaffung einer neuen Vereinsfahne gestellt. Nach vielen strapaziösen Einsätzen der Vereinsfahne von 1975 steht in diesem Jahr die Neuanschaffung an. Das OK hat sich, zusammen mit dem Vorstand, in den letzten sechs Monaten intensiv mit der Beschaffung der neuen Vereinsfahne auseinandergesetzt. Der Gemeinderat hat beschlossen, dem Turnverein Gams einen einmaligen Gemeindebeitrag von 5000 Franken an diese Neuanschaffung auszurichten. Die Fahnenweihe wird am Sonntag, 5. November, stattfinden.

Dritter Behördenanlass hat stattgefunden

Am 24. August hat bereits zum dritten Mal ein Behördenanlass mit allen vom Volk gewählten Präsidien und Räten der Gemeinde, Schule, Orts- sowie beider Kirchgemeinden stattgefunden. Den Verantwortlichen der Katholischen Kirchgemeinde Gams wird für die tolle Organisation des Anlasses und die Führungen der beste Dank ausgesprochen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften einmal einen tieferen Einblick in das Innere der Kirche und des Kirchenturms Gams bekommen und haben auch viel über die Geschichte und die Kirchenschätze erfahren. Beeindruckend war auch die Akustik des Orgelspiels von Organist Karl Hardegger – herzlichen Dank.

Dieser Anlass bot Gelegenheit – ausserhalb festgeschriebener Traktanden – sich gegenseitig kennen zu lernen und ungezwungen auszutauschen. Auf die neue Legislatur haben wiederum einige neu gewählte Behördenmitglieder ihre neuen Aufgaben übernommen. Ein grosser Dank geht auch an Möösli-Küche und -Team für die tolle Bewirtung und Verköstigung mit feinen Grilladen und Salaten.

Patentübertragung Landgasthof Engel

Der Gemeinderat hat der Übertragung des Gastgewerbepatents für den Landgasthof Engel von Alfons Blassnig auf Elke Blassnig zugestimmt. Das aktuell gültige Patent läuft bis zum 31. Dezember 2020. Damit ist ab sofort Elke Blassnig verantwortliche Patentinhaberin für diesen Gastro­betrieb.

Anpassung Stellenplan Pflege im Alterswohnheim

Der Aufwand und die Intensität der Pflege nehmen auch im Alterswohnheim Möösli stetig und laufend zu. Die Bewohnerinnen und Bewohner treten immer später in ein Alters- oder Pflegeheim ein und benötigen entsprechende Pflege. Die Heimkommission hat deshalb dem Gemeinderat Antrag zur Schaffung einer zusätzlichen Stelle in der Pflege gestellt. Der Gemeinderat hat dem begründeten Antrag zugestimmt und die Stellenaufstockung bewilligt. Aktuell sind die entsprechenden Stellen zur Bewerbung ausgeschrieben. Infos zu den offenen Stellen sind auch unter www.gams.ch unter Bekanntmachungen zu finden.

Bachdurchlass Chrottensprung

Der Chrottensprungweg, welcher als Hofzufahrt dient, wird noch in diesem Herbst befestigt. Den entsprechenden Auftrag hat der Grundeigentümer erteilt. Der Chrottensprungweg überquert den Mööslibach/Wettibach. ­Gemäss der hydraulischen Beurteilung des Durchlasses ist die vorhandene Kapazität nicht ausreichend. Die bestehende Eindolung soll zurückgebaut werden. Das Ende des Durchlasses soll ungefähr zwei Meter Richtung Süden, um die Richtungsänderungen zu entschärfen, verschoben werden. Zudem ist im Einleitbereich eine Aufweitung des Gerinnes vorgesehen. Gemäss Massnahmenkonzept Naturgefahren ist die Behebung dieser Schwachstelle der ersten Priorität zugeordnet. Der Gemeinderat hat dem vorgelegten Wasserbauprojekt zugestimmt, damit diese Naturgefahr entschärft werden kann.

Die Arbeiten sollen noch vor den geplanten Belagsarbeiten an der Strasse ausgeführt werden. Der Auftrag wurde aufgrund der Ausschreibung und Offertprüfung an die Arge Ueli Grässli, Gams/E. Weber AG, Wattwil erteilt. Da diese Arbeiten im Budget 2017 nicht vorgesehen waren, hat der Gemeinderat einen Nachtragskredit zu Lasten der laufenden Rechnung 2017 bewilligt.

Sanierung und Ausbau Bergzone, Strang Nord

Im Bauprogramm 2017 ist auch die neue Leitung Strang Nord, Los 1.5, «Hardegg bis Bergli», zur Realisierung vorgesehen. Aufgrund der eingereichten Offerten hat der Gemeinderat die Baumeisterarbeiten an Dürr Baggerbetrieb AG, Gams, und die Rohrlegearbeiten an Dürr Haustechnik AG, Gams, in Auftrag vergeben. Beide Unternehmen haben das wirtschaftlich günstigste Angebot unterbreitet.

Gegenüber dem Vorprojekt sieht das Ausführungsprojekt eine verlängerte Linienführung der Hydrantenleitung vor. Es soll vor der Liegenschaft Bergli ein zusätzlicher Hydrant zur Sicherstellung des Feuerschutzes platziert werden. Dadurch fallen die Kosten für dieses Leitungsteilstück höher aus als im Budget geplant. Weil die bisherigen Leitungsprojekte deutlich unter dem Kostenvoranschlag abgerechnet werden konnten, sind diese Mehrkosten im Los 1.5 vertretbar. Der Gemeinderat hat dem Projekt sowie dem erforderlichen Nachtragskredit zugestimmt. Die Bauarbeiten sollen im Herbst/Winter ausgeführt werden.

Gemeindeviehschau auf dem Marktplatz

Am Freitag, 13. Oktober, findet die diesjährige Gemeindeviehschau auf dem Marktplatz an der Gasenzenstrasse statt. Der Gemeinderat und die Viehschaukommission freuen sich bereits heute auf zahlreiche Teilnehmer und eine grosse Auffuhr. Zu diesem Anlass ist auch die nichtbäuerliche Bevölkerung ganz herzlich eingeladen. Mit der Rangierung der Tiere beginnen die Experten ab 10 Uhr. Die Viehschau dauert bis ungefähr 15 Uhr. Der öffentliche Unterhaltungsabend mit volkstümlicher Unterhaltung mit den Lutere-Buebe findet am selben Abend im geheizten Festzelt beim Marktplatz statt. Für das leibliche Wohl sorgt auch in diesem Jahr der STV Turnverein Gams. Schauen doch auch Sie beim Marktplatz vorbei – es lohnt sich!

Hohe Geburtstage

Im Oktober feiern folgende Personen ihren 80., 85. oder höheren Geburtstag:

• Francesco Tescari-Wallner, Karmaad 8, 7. Oktober 1937

• Andreas Müller-Vetsch, Erlenberg 273, 10. Oktober 1932

• Margaretha Scherrer-Monz, Haagerstrasse 10, 17. Oktober 1931

• Margot Gantenbein-Bernold, Au 1318, 22. Oktober 1931

• Maria Wessner-Lenherr, Eich 1534, 22. Oktober 1925

• Vrena Lenherr-Zäch, Gasenzenstrasse 100, 23. Oktober 1928

• Louisa Artho-Fürer, Neumühle, 24. Oktober 1929

• Frieda Schmid-Sturzenegger, Churzbreitenstrasse 16, 26. Oktober 1932

• Karl Kaiser-von Wyl, Alterswohnheim Möösli, 28. Oktober 1928

Wir gratulieren allen herzlich zum Geburtstag und wünschen ihnen gute Gesundheit, viel Glück und Zufriedenheit.

Mitteilung Grundbuchamt

Schätzungsbegehren, welche nach Mitte Oktober eingehen, können im Normalfall erst im Jahr 2018 berücksichtigt werden. Aufgrund der Weisungen der GVA dürfen im Dezember keine Schätzungen durchgeführt werden. Handänderungen, welche noch im laufenden Jahr stattfinden sollen, sind nach Möglichkeit bis Ende November beim Grundbuchamt anzumelden. Für Fragen steht das Grundbuchamt Gams unter der Telefonnummer 058 228 23 54 oder per Mail an ­alfons.lenherr@gams.ch gerne zur Verfügung.

Agenda

• Viehschau, Freitag, 13. Oktober, 10 bis 15 Uhr, Marktplatz Gams

• Wiesn-Fäscht Part 4, Samstag, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr, Gemeindesaal Widem

Freier Abstellplatz

Auf dem Gasenzenplatz vermietet die Gemeinde Gams nach ­Vereinbarung einen gedeckten Autoabstellplatz bei der Bushaltestelle Gasenzen. Interessenten können sich gerne bei der Gemeinderatskanzlei melden.

Baubewilligungen

Die Bewilligungsbehörden der Gemeinde Gams haben folgende Bewilligungen erteilt:

• Schweizer Adrian und Luzia, Felsbachriet 6, 9473 Gams: 2. Projektänderung, Umgebungsgestaltung/Parkierung Nord; Parzelle 2247, Felsbachriet 6

• Hardegger Richard und Emilie, Im Lenz 13a, 9464 Lienz: Neubau Balkonüberdachungen, Matte 33/37, Parzelle 2088/1782

• Rossi Arnold, Weid 8, 9473 Gams: Umstellung von Ölheizung auf Gasheizung mit Abgasanlage, Weid 8, Parzelle 1339

• Elektra Gams Genossenschaft, Gasenzenstrasse 7, 9473 Gams: Neubau Verteilkabine, Felsbachriet, Parzelle 2269

• Büchel Peter, Oberbühl 10, 9487 Gamprin-Bendern: 1. Projektänderung, Grundrissanpassungen, Anpassungen Umgebungsplan, Erweiterung Keller; Gartenstrasse 7; Parzelle 2237

• Lenherr Peter, Gasenzenstrasse 100, 9473 Gams: Wärmepumpe mit Erdsondenbohrung, Gasenzenstrasse 100, Parzelle 764

• Dürr Immobilien AG, Haagerstrasse 63, 9473 Gams; Neubau Büroanbau, Haagerstrasse 63, Parzelle 292

• Fehr Manfred, Alte Dorfgass 10, 9473 Gams, Neubau Einfamilienhaus mit Garage und innenaufgestellter Wärmepumpe, Oberdorf 42, Parzelle 2027

• Hardegger Karl und Marliese, Rufers 2275, 9473 Gams; Teilabbruch Oekonomie Assek. Nr. 567, An- und Umbau Anbindestall in Laufstall, Grenzstrasse/Rufers; Parzelle 678

Fortsetzung auf Seite 9