GAMS: Die Gamser Behörden informieren

Am Samstag, 2. Dezember, findet auf dem Areal vor dem Oberstufenzentrum Widem von 11 bis 18 Uhr der traditionelle Gamser Chlausmarkt statt. Passend zur Adventszeit finden die Besucherinnen und Besucher ein weihnächtliches Angebot.

Merken
Drucken
Teilen

Behörden gaben Auskunft

Vergangene Woche fand in der Aula des Schulhauses Höfli wiederum der ansprechend besuchte Anlass «Behörden geben Auskunft» statt. Die Gamser Behörden informierten über aktuelle Themen und standen Red und Antwort für offene Fragen aus dem Publikum. Der Gemeinderat dankt der Ortspartei, SVP Gams, für die Organisation und dem Parteipräsidenten Roman Rauper für die Moderation bestens. Dieser Anlass bildet nebst der jährlichen Bürgerversammlung eine gute Gelegenheit, sich über das Gemeindegeschehen und die aktuellen Themen in den Räten aus erster Hand zu informieren.

Weihnachtsbaum im Dorfzentrum

Auch in dieser Adventszeit wird ein wunderschöner Weihnachtsbaum das Gamser Dorfzentrum schmücken. Der Gemeinderat dankt an dieser Stelle der Familie Josef Gächter, Wolfsagger, und allen Helferinnen und Helfern ganz herzlich für ihren Einsatz, damit ein solch schöner Baum erst möglich wird. Ein Dank gilt auch der Familie Hug an der Churzbreitenstrasse für das Sponsoring der prächtigen Tanne. Wir freuen uns, wenn der Weihnachtsbaum im Dorfzentrum auch in dieser Adventszeit einen besinnlichen Beitrag leisten kann.

Gamser Chlausmarkt

Am Samstag, 2. Dezember, findet auf dem Areal vor dem Oberstufenzentrum Widem ab 11 bis ungefähr 18 Uhr wiederum der traditionelle Gamser Chlausmarkt statt. Passend zur Adventszeit finden Sie an verschiedenen Marktständen auch Weihnächtliches im Angebot. Der Männerkochclub Gams Salz und Pfeffer führt im Foyer des Oberstufenzentrums Widem eine Festwirtschaft. Um 15 Uhr erzählt Bettina Beusch Märligschichtli, ab ungefähr 16.15 Uhr spielen die Jugendmusik und die Future Band der Bürgermusik auf. Um ungefähr 17 Uhr kommt der St. Nikolaus auf den Widemplatz zu Besuch und hält für die anwesenden Kinder eine kleine Überraschung bereit.

Die Kinder sind herzlich eingeladen, den Chlaus und den Schmutzli anschliessend mit ihren Laternen in die Kirche zu begleiten. Im ökumenischen Abendgottesdienst um 18 Uhr findet die Aussendungsfeier des St. Nikolaus mit Adventskranzsegnung statt. Gemeinderat, Marktchef und Aussteller freuen sich auf einen gemütlichen Markttag und heissen Sie auf einen Besuch herzlich willkommen!

70Plus- Adventsnachmittag

Die Kommission 70Plus der Gemeinde Gams lädt alle ab 70 Jahren mit ihren Partnerinnen und Partnern ganz herzlich zum Adventsnachmittag am Dienstag, 5. Dezember, um 14 Uhr in die Oase des Schulhauses Widem ein. Die Kommission 70Plus heisst Sie herzlich willkommen und bewirtet Sie gerne. Der St. Nikolaus ist an diesem Nachmittag auch schon unterwegs und wird uns in der Oase einen Besuch abstatten und dabei eine Geschichte erzählen. Umrahmt wird der Auftritt vom St. Nikolaus von den Schülern von David Schlegel und Daniel Beusch. Sie werden mit ihren Liedern unterhalten und eine vorweihnächtliche Stimmung in die Oase bringen. Im Anschluss an die Darbietungen sind Sie zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen fröhliche, unbeschwerte Stunden zusammen mit Freunden und Bekannten.

Grundbuchamt an der Gasenzenstrasse 9

Nach dem Umzug der Bauverwaltung im Frühjahr 2017 wird nun voraussichtlich Ende November/Anfang Dezember das Büro des Grundbuchamtes Gams in die bereits vorbereiteten Räumlichkeiten an der Gasenzenstrasse 9 umziehen. Damit erhält das Grundbuchamt zeitgemässe Büroräumlichkeiten, was auch einen Arbeitsplatz für die neue Ausbildungsstelle ermöglicht. Die Telefonnummern bleiben unverändert, und wir freuen uns nach Möglichkeit auf Ihre vorgängige Terminvereinbarung. Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme.

Aus der Schule

Infoanlass Lehrplan 21

Am Dienstag 24. Oktober fand in der Aula des Schulhaus Höfli der Elternabend zum «Lehrplan 21» statt. Der Anlass wurde von vielen interessierten Eltern besucht, und es konnte im Anschluss auch auf viele Fragen eingegangen werden. Durch den informativen Abend führten unsere beiden Schulleiter sowie drei Lehrpersonen aus den verschiedenen Stufen. Inhalte des Abends waren: «Was ist Bildung?», «Warum braucht es einen Lehrplan?» «Was ist neu am Lehrplan Volksschule?», «Was bedeutet Kompetenzorientierung im Unterricht?», «Was ändert sich für unsere Kinder oder für uns Eltern?» und «Wie sieht die Weiterbildung unserer Lehrpersonen im Rahmen des neuen Lehrplans aus?»

Weiterbildung

Am Mittwoch, 29. November, findet für die Lehrpersonen der Weiterbildungstag «Lp21» statt. Die Kinder haben an diesem Tag frei. Alle betreffenden Eltern wurden vorgängig schon informiert.

Herbstmarkt

Eisige Temperaturen herrschten am diesjährigen Herbstmarkt, was unsere Schulkinder jedoch nicht davon abhielt, den freien Schultag mit Bürli und heisser Bratwurst und dem Zusammensein mit Freunden bei buntem Markttreiben zu geniessen.

Läuse-Kontrollen

Sie sind einfach nicht kleinzukriegen! Die Läuse. Regelmässig kommen in unsere Schule die «Laustanten», um den kleinen aber sehr lästigen Tierchen, welche sich sehr gerne in den Haaren von Menschen tummeln, den Garaus zu machen. Der Befall hält sich bei uns jedoch sehr in Grenzen, aber wir müssen immer auf der Hut sein, dass der Lausbefall nicht aufkommt.

Tag der Pausenmilch

Die Gamser Landfrauen und Bäuerinnen wechselten Anfang November ihren Arbeitsplatz wieder einmal auf den Pausenplatz der drei Schulhäuser. Sie hatten alle Hände voll zu tun, den vielen Kindern von ihrer guten, in grossen Tansen mitgebrachten, Milch auszuschenken. Herzlichen Dank!

Pausenapfel-Aktion

Zweimal im Jahr findet auch die Pausenapfel-Aktion sehr grossen Anklang. Ich freue mich, dass die Äpfel den Kindern jeweils so gut schmecken und wir ihnen damit einen gesunden Znüni offerieren dürfen.

Übertrittselternabend

Am 7. November fand der Übertrittselternabend in der Oase, im Schulhaus Widem statt. Der Abend wurde gestaltet von unserem Schulleiter, je einer Sekundar- und einer Reallehrperson, sowie der SHP der Oberstufe und den beiden jetzigen 6.-Klass-Lehrern. Der Fokus des Abends richtete sich darauf, den Eltern ein positives Bild sowohl von der Sekundar- als auch von der Realschule aufzuzeigen. Die Inhalte waren: «Übertrittsverfahren von der 6. Klasse in die Oberstufe», «Was ist für die Schüler neu in der Oberstufe», «welche Schwer-punkte werden in der Oberstufe gesetzt», «Kernpunkte aus dem Lehrplan 21», «Lektionentafel», «unser Bildungssystem in der Schweiz» und «die SSA (Schulsozialarbeit) in Gams». Es war ein äusserst informativer, kurzweiliger und lehrreicher Abend.

Lehre statt Leere

Für die 2.-Oberstufen-Schüler hat die Arbeitgebervereinigung Werdenberg den Anlass «Lehre statt Leere» in der Turnhalle Flös in Buchs organisiert. Alle Schüler aus der Region bekamen dadurch die Möglichkeit, sich ein genaueres Bild über die verschiedenen Berufe zu machen. Ein Pluspunkt fand ich, dass die Vertreter der jeweiligen Berufsgruppen, Lehrlinge waren und die Hemmschwelle, ihnen Fragen zu stellen, für die Schüler dadurch viel kleiner war.

Gratulation Prüfungserfolg

Gratulieren darf ich auch noch. Ganz herzlich möchte ich im Namen des gesamten Schulrates unserem frischgebackenen Hauswart Martin Vetsch zur bestandenen Hauswart-Prüfung gratulieren. Super gemacht! Auch herzliche Gratulation an unseren Leiter Hauswart, Willi Suhner. Er wurde an der letzten Tagung des Schweizerischen Fachverbandes für Hauswarte in die Geschäftsleitung gewählt. Der Schulrat nimmt diese beiden Nachrichten erfreut zur Kenntnis und wünscht beiden viel Freude bei der Erledigung der anspruchsvollen Aufgaben.

Weihnachtsvorbereitungen

Überall wo man hinschaut… es weihnachtet schon. Auch in unserer Schule laufen schon einige Weihnachtsprojekte, und es wird gebastelt, geübt und geprobt. Ein ganz besonderer Genuss wird bestimmt das Weihnachtskonzert am 3. Dezember in der Tonhalle St. Gallen sein, bei dem auch die beiden Klassen von Lea Söldi und Annina Senn mitwirken. Einmal auf der grossen Bühne stehen, begleitet vom firstclassics orchestra und unter der Leitung von Lorenz Indermühle. Wir freuen uns drauf. Weitere Infos finden Sie unter www.singmituns.ch .

Mirjam Michel,

Schulratspräsidentin

Geografisches Informationssystem (GIS)

Das Geografische Informationssystem (GIS) ist eines der zentralen Arbeitsinstrumente für Bauverwaltung, Grundbuchamt, Werkhof, die Elektra sowie für weitere Beteiligte an Bau- und Planungsprozessen für die Verwaltung von «Rauminformationen», Vermessungsdaten und -karten, Grundbuchkatastern, Werkleitungen und Infrastrukturanlagen, Plänen der Ortsplanung, Gefahrenkarten und so weiter. Der Gemeinderat hat die Weisung zum Betrieb dieser Anwendung gemäss Antrag der Bauverwaltung an die IG GIS AG in Auftrag vergeben. Die IG GIS baut auf eine breite Trägerschaft aus Kantonen und Gemeinden, welche eine innovative und nachhaltige Lösung präsentieren kann. Die Lösung von Geoinfo wird von 50 St. Galler Gemeinden, 20 Appenzeller Gemeinden, aller Gemeinden in Basellandschaft und von verschiedenen Gemeinden im Kanton Zürich intensiv genutzt und verfügt über die entsprechenden Schnittstellen zu den im Einsatz stehenden Umsystemen VRSG/BauPro. Die neue Lösung wird per 1. Januar 2018 in Betrieb genommen.

Winterdienst auf Strassen

In dieser Jahreszeit ist jederzeit mit Schnee zu rechnen. Sicher haben Sie Ihre Winterpneus schon montiert. Damit die Schneeräumung auch in diesem Winter sauber und effizient erfolgen kann, macht der Gemeinderat auf folgende Punkte aufmerksam:

• Sämtliche an Strassenrändern und Ausstellplätzen gelagerten Gegenstände sind zu entfernen.

• Das Abstellen von Motorfahrzeugen auf öffentlichen Strassen, Wegen und Plätzen (Art. 37 Abs. 2 des Strassenverkehrsgesetzes) ist vor und während Schneefällen zu unterlassen.

• Das Ablagern von Schnee aus privaten Einfahrten und Vorplätzen auf öffentlichen Strassen ist verboten.

• Fahrzeuge, die an ihrem Standort die Schneeräumung erschweren oder behindern, können auf Kosten des Halters entfernt werden. Für Schäden lehnt die Gemeinde Gams jegliche Haftung ab.

Das Werkhofteam und die Vertragspartner setzen alles daran, dass die Schneeräumung in der Gemeinde Gams effizient und sauber ausgeführt wird. Wir sind Ihnen deshalb sehr dankbar, wenn Sie obige Punkte einhalten, denn nur so ist eine bedarfsgerechte Schneeräumung überhaupt möglich. Gleichzeitig ersuchen wir Sie um Verständnis, dass nicht alle Strassen gleichzeitig geräumt werden können. Gerade bei intensiven Schneefällen ist es nicht einfach, allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Umso mehr sind an solchen Tagen gegenseitige Toleranz und Rücksichtnahme wichtig.

Patent Kleinhandel für gebrannte Wasser

Für den Handel und Verkauf von gebrannten Wassern ist gemäss Gastwirtschaftsgesetz ein Patent erforderlich. Das Patent wird erteilt, wenn der Bewerber die Voraussetzungen gemäss Art. 23 des Gastwirtschaftsgesetzes erfüllt. Der Gemeinderat hat Josef Rogger, Blumengeschäft, auf Antrag hin ein entsprechendes Patent für den Kleinhandel mit gebrannten Wassern erteilt.

Verschiebung Fussgängerstreifen

Das Strassenkreisinspektorat Buchs hat die Gemeinde informiert, dass ab 9. November mit den Bauarbeiten für die Verschiebung des Fussgängerstreifens an der Grabserstrasse (zwischen Liegenschaft Vonlaufen und Rathaus) begonnen wird. Diese Verschiebung ist das Ergebnis der kantonalen Überprüfung sämtlicher Fussgängerstreifen entlang der Kantonsstrassen.

Der Warteraum des Fussgängerstreifens lag im Bereich der Ausfahrt aus den Parkplätzen der privaten Liegenschaft und stellte deshalb eine Gefahr dar. Zudem werden mit der Verschiebung die Übersichtlichkeit, Signalisation und Beleuchtung verbessert. Der Gemeinderat dankt dem SKI Buchs für diese Verbesserungen zur Sicherheit des Langsamverkehrs.

Überführung Eigenkapital in Rücklagen

Die Rechnung der Gemeinde Gams und der Wasserversorgung Gams (= eigene Rechnung) wurde im Mai dieses Jahres durch das Departement des Innern, Amt für Gemeinden, einer ordentlichen aufsichtsrechtlichen Prüfung unterzogen. Ein Punkt des Revisionsberichts behandelt die Gewinnablieferung des Gemeindeunternehmens «Wasserver- sorgung». Der Rat hat zu beschliessen, ob das vorhandene Eigenkapital entweder in die Ausbaureserve der Gemeindeunternehmen – sofern der Bedarf nachgewiesen werden kann – oder in den Gemeindehaushalt zu überführen ist.

Ziel des Gemeinderates ist es, im Zusammenhang mit der Einführung von RMSG die Spezialrechnung der WV in die Gesamtrechnung der Gemeinde zu integrieren. Dafür ist eine Anpassung der Gemeindeordnung der Gemeinde Gams notwendig. Dies soll der Bürgerschaft mittels Gutachten und Antrag an der Bürgerversammlung im Frühjahr 2018 beantragt werden.

Fortsetzung auf Seite 13