Fussgängerin mit Auto angefahren und geflüchtet

BUCHS. Am Freitagnachmittag ist eine 16-Jährige an der Schulhausstrasse von einem unbekannten Fahrzeug angefahren worden. Der oder die Lenkerin verliess die Unfallstelle, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei.

Drucken
Teilen

BUCHS. Am Freitagnachmittag ist eine 16-Jährige an der Schulhausstrasse von einem unbekannten Fahrzeug angefahren worden. Der oder die Lenkerin verliess die Unfallstelle, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei.

Die 16-Jährige ging um 14.30 Uhr zu Fuss auf dem Trottoir in Richtung Kreuzgasse. Dabei schob sie ihr Fahrrad rechts neben sich her. Im Bereich der Liegenschaft Hausnummer 38 wurde die junge Frau von einem Fahrzeug, welches in die gleiche Richtung unterwegs war, am linken Bein touchiert, wobei sie zu Boden stürzte. Offenbar war der Wagen auf das Trottoir geraten.

Polizei sucht Zeugen

Trotz der Kollision fuhr der oder die Unbekannte weiter und bog in die Turnhallenstrasse ein. Die 16-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Beim Auto handelt es sich um ein älteres schwarzes Fahrzeug, möglicherweise ein SUV oder einen Kombi.

Personen, die Hinweise zum gesuchten Fahrzeug oder dessen Lenker machen können, werden gebeten, sich beim zuständigen Polizeistützpunkt Mels unter Tel. 058 229 78 00 melden. (wo)