Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Zwei Heimsiege zum Auftakt

Das Raiffeisen-Juniorenhallenturnier begann mit zwei Paukenschlägen bei den Junioren E2. Die gastgebenden Teams des FC Buchs setzten sich in ihren Gruppen durch und feierten gleich zwei Heimerfolge. Grabs-Gams siegte bei den Junioren D2.
Robert Kucera
So schön ist ein Heimsieg: Der FC Buchs b feiert seinen Turniersieg bei den Junioren E2 nach einem 2:0-Erfolg über den FC Vaduz b ausgiebig.

So schön ist ein Heimsieg: Der FC Buchs b feiert seinen Turniersieg bei den Junioren E2 nach einem 2:0-Erfolg über den FC Vaduz b ausgiebig.

Robert Kucera

robert.kucera@wundo.ch

Die Nachwuchstalente aus Nah und Fern sorgten für ein ereignisreiches erstes Turnier-Wochenende. Besonders der Samstag hatte es in sich mit entscheidenden Toren in allerletzter Sekunde. Am Sonntag wurde das Publikum zudem Zeuge eines Penalty-Krimis um den Turniersieg. Das perfekte Turnier indes – Sieg in allen Gruppenspielen plus Sieg im Final – gelang aber nur einer Mannschaft: dem FC Buchs a in der Kategorie Junioren E2.

Zwölfter Penalty bescherte Grabs-Gams Turniersieg

Besser hätte für den Ausrichter das Juniorenhallenturnier nicht beginnen können. Gleich zum ersten Finalspiel durfte ein gastgebendes Team einlaufen – und gewann überdies auch noch. Doch im E2-Final zwischen dem FC Buchs b und dem FC Vaduz b sah es lange Zeit nach der ersten Verlängerung aus. Was niemanden überraschte. Schon in der Gruppenphase trennten sich die zwei Teams unentschieden (1:1). Erst mit zwei Treffern in der Schlussminute (Spieldauer sieben Minuten) entschied der Gastgeber das Turnier für sich.

Es war der perfekte Auftakt in die zwei Turnierwochenenden aus einheimischer Sicht. Was am Samstagmittag noch niemand wusste, war, dass es noch zwei weitere Werdenberger Erfolge geben wird, die noch viel enger und dramatischer zu Stande kommen werden. So wie der Turniersieg der Junioren D2 des Teams der Fussballclubs aus Grabs und Gams am Sonntagnachmittag. Hauchdünn erreichte diese Mannschaft den Final gegen den FC Mels (Tschan). Denn gleich drei Teams auf den Rängen zwei bis vier wiesen 13 Punkte auf. Das Torverhältnis gab den Ausschlag für Grabs-Gams. Hauchdünn ging es im Final weiter. In sechs Minuten Spielzeit brachte kein Team den Ball im Tor unter, es ging in die vierminütige Verlängerung. Hier überschlugen sich zu Beginn die Ereignisse. Nach 29 Sekunden vergab Mels die bis dahin grösste Chance des Spiels leichtfertig, im direkten Gegenzug ging Grabs-Grams in Front. Die knappe Führung hielt bis 18 Sekunden vor Schluss. Dann liess der Werdenberger Torwart einen Distanzschuss nach vorne abprallen, ein Melser war zur Stelle und rettete seine Farben ins Penaltyschiessen. Und auch hier herrschte Gleichschritt. Hielt ein Torhüter, machte es der andere nach. Respektive traf der Melser, glich der Grabs-Gams-Spieler jeweils aus. Zehn Penaltys bis zum 3:3 ging es so, bis dann der erste Spieler einen Penalty am Tor vorbei schob. Den Gefallen, es nachzumachen, machte ihm der Spieler von Grabs-Gams nicht, der zwölfte Penalty wurde souverän verwandelt und brachte den Turniersieg.

Freud und Leid trennen oft nur eine Sekunde

Höhepunkt des ersten Wochenendes war aber bereits das zweite Turnier, das ab Samstagmittag gespielt wurde. Die sportliche Dramaturgie, gepaart mit einer seltenen Kuriosität, war wesentlich höher einzustufen als ein Penalty-Krimi. So duellierten sich in einem der Gruppenspiele der FC Flums b und Eschen/Mauren. Wie es sich später herausstellte, ging es in dieser Partie um den Einzug in den Final. Es stand 1:1, als die Liechtensteiner kurz vor dem Ende einen letzten Angriff wagten. Die Kinder auf der anderen Seite der Bande zählten bereits die Schlusssekunden und bei der «1» angelangt, kam es nochmals zu einem Abschlussversuch. Die Matchuhr zeigte 0:00 als der Ball das Tornetz zum Erzittern brachte, ein Wimpernschlag später ertönte die Schlusssirene, gefolgt vom Jubel der Spieler von Eschen/Mauren – und dem lautstarken Protest des Flumser Trainers, der aber unnötig war. Die Schiedsrichter hatten korrekt auf Tor entschieden.

Bei so viel Drama ging doch glatt vergessen, dass das Heimteam FC Buchs a souverän durch die Gruppenphase marschierte und als grosser Favorit den Final bestreiten durfte. Dieses begann früher als geplant, da das Spiel um Platz drei ausfiel, weil sich die Spieler von Chur 97 d längst umgezogen haben. Anders als im Gruppenspiel (Buchs – Eschen/Mauren 6:1), luden die Liechtensteiner die Gastgeber nicht mehr zum Toreschiessen ein und verteidigten gut. Buchs war zwar bemüht, das Spieldiktat an sich zu reissen und Offensivaktionen zu kreieren. Doch das Chancenplus bestand lange Zeit nur aus schlecht platzierten Distanzschüssen. Als die Verlängerung unmittelbar bevor stand, kam nach einem Buchser Einwurf der öffnende Pass auf die linke Seite. Dort ging ein Akteur des Heimteams völlig vergessen und schob das Leder eine Sekunde vor Schluss zum 1:0 über die Linie.

Ranglisten

Junioren E2 (1. Turnier): 1. Buchs b. 2. Vaduz b. 3. Sevelen. 4. Landquart-Herrschaft c. 5. Buchs c. 6. Balzers a. 7. Ems. – Junioren E2 (2. Turnier): 1. Buchs a. 2. Eschen/Mauren. 3. Flums b. 4. Chur 97 d. 5. Diepoldsau-Schmitter. 6. Grabs. 7. Buchs Mädchen. – Junioren E1: 1. Rapperswil-Jona a II. 2. Rorschacherberg. 3. Team Glarnerland E11. 4. Rapperswil-Jona a I. 5. Chur 97 cx. 6. Grabs. 7. Fussballschule Ostschweiz. – Junioren D2 (1. Turnier): 1. Glarus. 2. Amriswil. 3. Mels b. 4. Buchs b. 5. Gams-Grabs. 6. Chur 97. 7. Buchs Juniorinnen. 8. Balzers. – Junioren D2 (2. Turnier): 1. Grabs-Gams. 2. Mels (Tschan). 3. Chur 97. 4. Mels (Roth). 5. Sevelen. 6. Amriswil. 7. Schaan. 8. Balzers. – Junioren D1: 1. Wil FE12. 2. Montlingen. 3. Amriswil. 4. Eschen/Mauren. 5. Buchs a. 6. Sevelen. 7. Vaduz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.