Fussball spielen für den Frieden

Fussball Das bereits zur Tradition gewordene Friedensfussballspiel anlässlich des UN Day of Peace findet seine Fortsetzung. Am Mittwoch, 21.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Das bereits zur Tradition gewordene Friedensfussballspiel anlässlich des UN Day of Peace findet seine Fortsetzung. Am Mittwoch, 21. September, um 18 Uhr werden sich Spieler des Special Olympics Teams, des Flüchtlingsheims, von Freunden aus sozialen Verbindungen sowie aktive und ehemalige Sportler in zwei bunt gemischten Teams in Vaduz duellieren.

Der Anlass findet bereits zum siebtenmal statt und ist zu einem fixen Bestandteil im Kalender der liechtensteinischen Sportfamilie geworden. Austragungsort ist wie in den vergangenen Jahren das Rheinpark-Stadion in Vaduz. Unterstützt wird diese tolle Aktion von der «Football is more»-Foundation, den Vereinen Initiative Praktische Hilfe, Amnesty International Liechtenstein, One Agape, Tellerrand, Benefactum sowie Special Olympics Liechtenstein, dem Liechtensteiner Fussballverband und dem FC Vaduz.

Im Anschluss an das Friedensfussballspiel findet am 21. September um 19.45 Uhr im Rheinpark-Stadion das Heimspiel der Super League des FC Vaduz gegen die BSC Young Boys aus Bern statt. (pd)