FUSSBALL: Klarer Erfolg für den FC Gams

Fünf Mannschaften aus dem Werdenberg spielen in der 4. Liga Gruppe 3. Die Derby-Spezialisten aus Gams (sechs Siege, je ein Remis und eine Niederlage) haben wieder zugeschlagen und bezwangen Haag sicher.

Michael Vetsch
Drucken
In der Offensive war der FC Gams wirkungsvoller als der Gastgeber FC Haag, doch in dieser Szene wird der Ball erfolgreich auf der Linie abgewehrt. (Bild: Michael Vetsch)

In der Offensive war der FC Gams wirkungsvoller als der Gastgeber FC Haag, doch in dieser Szene wird der Ball erfolgreich auf der Linie abgewehrt. (Bild: Michael Vetsch)

Michael Vetsch

redaktion@wundo.ch

Unter bestmöglichen Wetterbedingungen wurde das 4.-Liga-Derby zwischen dem FC Haag und dem FC Gams am Samstagabend angepfiffen. Die Derby-stimmung zeigte sich schon in den ersten Minuten. Beide Teams schenkten ihrem Gegner keinen Meter und der Schiedsrichter hatte schon am Anfang alle Hände voll zu tun. In der 10. Minute konnte Gams bereits von einem Fehlpass der Haager im Aufbau profitieren und durch Marco Fluri in Führung gehen. «Top, dass uns dieses frühe Tor gelungen ist. Nichtsdestotrotz mussten wir noch weiter hart arbeiten», bemerkt der Torschütze.

Die Antwort der Haager liess dann auch tatsächlich nicht lange auf sich warten. Schon vier Minuten später kamen sie zu einem freien Schuss innerhalb des 16ers aus günstiger Position, nachdem ein schneller Angriff über rechts lanciert werden konnte. Doch der Gamser Torhüter fing den Ball problemlos – der Abschlussversuch war zu wenig platziert, der Ball flog direkt in die Hände des Goalies. Nach knapp zwanzig Minuten gab es dann eine ganz ähnliche Situation wie schon zehn Minuten zuvor. Gams konnte aus dem Mittelfeld wiederum einen Ball erobern und ihn direkt in die Tiefe spielen. Dieses Mal konnte die komplette Abwehr des Heimteams aus den Angeln gehoben werden. Den Ball nur noch am herauseilenden Goalie vorbeischiebend, vollendete Nicolas Fäh den brillanten Gamser Spielzug zur zwischenzeitlichen Führung von 2:0. «Auswärts in Haag mit zwei Toren in Führung zu gehen, das hat es schon lange nicht mehr gegeben», räumt Coach Memo Eriten ein und fügt an: «Insgesamt war die Führung aber sicherlich verdient!»

Klare Führung nach einer halben Stunde Spielzeit

Die Spieler des FC Haag wurden nun zunehmend lauter, man spürte den Unmut des Teams über den Zwischenstand. Auch das Publikum war alles andere als erfreut. Doch all der Ärger brachte nichts. In der 32. Spielminute konnte sich erneut die Nummer 18 von Gams, Fluri, mit einem Assist in Szene setzen und sich zum zweiten Mal am Abend in die Skorerliste eintragen lassen. Nach seinem halbhohen Pass musste Nicolas Fäh nur noch den Fuss hinhalten und den Ball zum zweiten Mal erfolgreich in die Maschen bringen. Das Ganze schien somit schon ziemlich unter Kontrolle zu sein. «Wir sind sauschlecht gestartet. Uns wollte einfach nichts gelingen. Alleine vor dem Goalie – und wir spielen ihm den Ball in die Hände», fasst Fabian Hardegger vom FC Haag die erste Hälfte aus seiner Sicht zusammen. Kurz vor der Pause vermochten er und seine Teamkameraden jedoch für ein wenig Wirbel im Gamser Strafraum zu sorgen. Daraus resultierte dann auch tatsächlich ein Penalty, welcher durch Hardegger verwandelt wurde: «Immerhin erzielten wir kurz vor der Pause noch ein Tor, um den Anschluss nicht komplett zu verlieren.»

Zum Beginn der zweiten Hälfte bemühte sich Haag stark, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch scheiterte er einige Male knapp an der Verteidigung oder am Torhüter. «Es war klar, dass sie nach der Pause mehr Druck machen werden. Doch das öffnet im Normalfall auch Möglichkeiten, zu kontern», analysiert Fluri. So war es dann auch. Nach einem Eckball der Gamser konnte ein Spieler der Haager ein weiteres Tor nur noch auf der Linie verhindern. Doch auch das Heimteam kam noch zu seinen Chancen. In der 75. Minute wurde bei einem direkten Freistoss nur die Latte getroffen. Der Spielstand blieb jedoch unverändert.

Haag – Gams 1:3 (1:3)

MKM-Arena. – 200 Zuschauer. – Sr. Gubic.

Tore: 10. Fluri 0:1. 20. Fäh 0:2. 32. Fäh 0:3. 42. Fabian Hardegger (Foulpenalty) 1:3.

FC Haag: Marco Hardegger; Hanselmann, Patrick Müller, Haldner, Lampert, Fabian Hardegger, Heeb, Dominic Müller, Eggenberger, Vögele, Andrade. – Weitere eingesetzte Spieler: Roos, Bachmann.

FC Gams: Adrian Dürr; Pahud, Wyss, Fäh, Näf, Pereira, Suhner, Raphael Dürr, Fluri, Gantenbein, Hoppeler. – Weitere eingesetzte Spieler: Dominik Hardegger, Jan Dürr.

Bemerkungen: Verwarnungen: 25. Dominic Müller, 70. Hanselmann, 82. Patrick Müller, 85. Lampert.