Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Haager Duell um Rang eins

Zwei Turniersiege, drei zweite Plätze und zweimal Rang drei – so lautet die Werdenberger Bilanz nach dem ersten Wochenende des Raiffeisen-Junioren-Hallenturniers des FC Gams.
Robert Kucera
Im Haager Derby bei den F-Junioren der 2. Stärkeklasse behielt das A-Team mit 3:1 die Oberhand und schnappte dem Gegner den Turniersieg vor der Nase weg. (Bilder: Robert Kucera)

Im Haager Derby bei den F-Junioren der 2. Stärkeklasse behielt das A-Team mit 3:1 die Oberhand und schnappte dem Gegner den Turniersieg vor der Nase weg. (Bilder: Robert Kucera)

Robert Kucera

robert.kucera@wundo.ch

Junge Kicker aus Nah und Fern massen sich am Wochenende in der Turnhalle Hof in Gams. Jene mit kurzem Anfahrtsweg machten ihre Sache meist gut und boten den starken auswärtigen Teams Paroli. Allen voran die Turniersieger FC Haag a (F-Junioren, 2. Stärkeklasse) und FC Buchs (E-Junioren, 1. Stärkeklasse). Auf dem Weg zum Gruppensieg liessen sie sich durch Rückschläge, sprich einer Niederlage, nicht verunsichern und durften am Ende jubeln.

Ungeschoren, also ohne Punktverlust, kam am Wochenende nur der Sieger in der Kategorie D-Junioren, 2. Stärkeklasse davon. Der FC Mels gewann fünf von fünf Partien. Ohne Niederlage beendete als einzige Werdenberger Mannschaft der FC Grabs b (F-Junioren, 1. Stärkeklasse) das Turnier. Nach drei Unentschieden in Serie rollten die Grabser das Feld von hinten auf und stürmten mit zwei Siegen noch auf Platz drei.

Ein eher seltenes Fussball-Spektakel boten die G-Junioren zu Turnierbeginn am Samstagmorgen. Denn für jedes Team standen zwei Tore zur Verfügung, um zu skoren – aber auch, um sie zu verteidigen. Letzteres stellte sich für einige Teams als äusserst schwierige Aufgabe heraus. Oft tendierte man dazu, sich auf ein Tor zwecks Verteidigung zu konzentrieren. Da reichte oft eine kleine Finte – und der Gegner traf ins leere Tor. Da bei den Jüngsten der Plauschgedanke oberste Priorität geniesst, wird auf Erstellung einer Rangliste verzichtet.

Ein Tor entschied um den Turniersieg

Dass eine Schlussrangliste sowie der Kampf um Rang eins durchaus ihren Reiz hat, bewiesen drei Mannschaften in der Kategorie F-Junioren 2. Stärkeklasse. Am Ende standen beim FC Haag a, FC Haag b und FC Vaduz je zwölf Punkte zu Buche. Die bessere Tordifferenz des gesamten Turniers entschied nun über den Rang – nun rächen sich verpasste Treffer vor dem leeren Tor oder Unaufmerksamkeiten in der Abwehrarbeit brutal. Der Spielplan meinte es zudem gut mit den mitfiebernden Zuschauern. Denn Leader FC Haag b (12 Punkte) traf zum Abschluss im Derby auf den FC Haag a, der neun Punkte auf dem Konto hatte und im Gegensatz zu den Vereinskollegen gegen Vaduz verlor. Haag a benötigte einen Sieg mit zwei Toren Differenz, um sich auf Grund der Tordifferenz auf den Thron zu hieven und übte vom Anpfiff weg viel Druck aus. Was belohnt wurde mit einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung. Die B-Mannschaft Haags ergab sich aber nicht, tat mehr für die Offensive und traf zum 2:1 und war wieder Turniersieger. Doch Haag a schlug abermals zurück, schoss das 3:1 und durfte sich über Derby-Sieg und Rang eins im Turnier freuen.

Juniorinnen B: 1. Chur 97 11 Punkte. 2. Gams 10. 3. Widnau 8. 4. Bütschwil 7. 5. Altstätten 3. 6. Gossau 3. – Junioren D, 1. SK: 1. Chur 97 13. 2. Bonaduz 12. 3. Altstätten 10. 4. Rebstein 3. 5. Walenstadt 3. 6. Vaduz 3. – Junioren D, 2. SK: 1. Mels 15. 2. Grabs-Gams a 9. 3. Gams- Grabs b 9. 4. Untervaz 9. 5. Thusis-Cazis b 3. 6. Altstätten 0. – Junioren E, 1. SK: 1. Buchs 12. 2. Landquart-Herrschaft 11. 3. Eschen/Mauren 10. 4. Balzers 4. 5. Triesen b 3. 6. Triesen a 3. – Junioren E, 2. SK: 1. Flums 13. 2. Eschen/ Mauren 12. 3. Diepoldsau-Schmitter b 7. 4. Vaduz 7. 5. Rebstein 4. 6. Diepoldsau-Schmitter c 0. – Junioren F, 1. SK: 1. Ruggell 11. 2. St. Margrethen 9. 3. Grabs b 9. 4. Uzwil 8. 5. Grabs a 3. 6. Untervaz 0. – Junioren F, 2. SK: 1. Haag a 12. 2. Haag b 12. 3. Vaduz 12. 4. Eschen/Mauren 6. 5. Trübbach 3. 6. Landquart- Herrschaft 0.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.