Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Haag setzt Siegserie im Derby fort

Gegen den FC Gams glänzten die Haager zwar mit vier Toren, kassierten aber auch zwei rote Karten. Das umkämpfte Spiel wurde nur mit 19 statt 22 Spielern beendet. Mit dem Sieg setzt sich Haag an die Tabellenspitze.
Mirjam Küpper
Immer einen Schritt voraus: Die Haager stoppten die Gamser Angriffe, bevor diese richtig in Gang kamen. (Bild: Mirjam Küpper)

Immer einen Schritt voraus: Die Haager stoppten die Gamser Angriffe, bevor diese richtig in Gang kamen. (Bild: Mirjam Küpper)

Mirjam Küpper

redaktion@wundo.ch

Das Derby zwischen Gams und Haag wurde von der ersten Minute an vom FC Haag dominiert. Es entwickelte sich eine hitzige Partie, gespickt mit harten Zweikämpfen und vielen Strafstössen. Besonders die Szene zum 0:1 für Haag sorgte in der 13. Spielminute für Furore: Nach einem Foul von Michele Beti im Strafraum zeigte der Schiedsrichter sogleich auf den Elfmeterpunkt. Den Penalty verwandelte Fabian Hard­egger zum Führungstreffer.

Nur sieben Minuten später baute Spielertrainer Raphael Weiss die Führung mit einem Kopfballtor weiter aus. Weiss war auch im weiteren Spielverlauf omnipräsent und hatte bei fast jeder Aktion seinen Fuss mit drin. So auch, als er seinen Emotionen freien Lauf liess und vom Schiedsrichter die gelbe Karte aufgrund von unsportlichem Verhalten erhielt.

Umkämpfte zweite Halbzeit

Die Gamser Gastgeber kamen mit neuem Mut aus der Kabine und entscheiden vermehrt die Zweikämpfe für sich. Die Defensive der Haager hatte im Gegensatz zur ersten Hälfte mehr zu tun, jedoch liess sie nach wie vor keinen wirklich gefährlichen Torschuss des FC Gams zu. «Wir waren zu wenig zwingend in der Offensive», bemängelt denn auch der Gamser Spielertrainer Mehmet «Memo» Eriten.

Um die eigene Weste tormässig weiss zu behalten, schreckten die Haager aber auch vor Fouls nicht zurück. In der 56. Minute stoppte Raphael Weiss den gegnerischen Angriff regelwidrig und sah dafür Gelb-Rot. Mit einem Mann weniger auf dem Feld machte der FC Haag jedoch immer noch eine gute Figur – bis mit einem Schlag nur noch neun Haager und zehn Gamser auf dem Platz standen.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Eliano Pereira (Gams) und Fabian Wehrle (Haag) schickte der Schiedsrichter beide Spieler direkt mit einer roten Karte in die Kabine. Kurz vor Schluss machte Haag den Sack zu – mit je einem Treffer von Dominik Lampert und Riccardo Baumgartner zum 0:4-Endstand.

Unter den Teams herrschte nach dem Spiel aber wieder eine faire und freundschaftliche Stimmung. Ebenso beim Gamser Spielertrainer Eriten: «Haag hat den Sieg klar verdient und war von Anfang an bissiger», bemerkte er anerkennend.

Raphael Weiss lobte seine Haager Mannschaft entsprechend: «Sie hat eine Super-Einstellung: Alle ziehen mit und spielen füreinander.»

Rote Karten als Wermutstropfen

Einzig bemängeln kann er die beiden roten Karten, eine davon für ihn selbst – denn «am Ende kann es auf diese Strafpunkte drauf ankommen». Dies zeigt sich bereits in der aktuellen Tabellenlage: Haag ist von den Punkten her zwar gleichauf mit Glarus, sammelte jedoch nur halb so viele Strafpunkte und ist somit Tabellenführer. «Wir hoffen, als Leader in die Winterpause zu gehen», blickt Weiss voraus. Der FC Gams befindet sich auf dem 8. Tabellenplatz. «Wir müssen das Glück wieder auf unsere Seite zwingen, um zu gewinnen», appelliert Eriten.

FC Gams – FC Haag 0:4 (0:2)

Madrusen – 90 Zuschauer – Sr. Gashi.

Tore: 13. Fabian Hardegger 0:1. 20. Weiss 0:2. 88. Lampert 0:3. 90. Baumgartner 0:4.

FC Gams: Adrian Dürr; Suhner, Gantenbein, Pereira, Pahud; Bachmann, Näf, Raphael Dürr, Beti; Fäh; Marinello. – Weitere eingesetzte Spieler: Gassner, Fluri, Hoppeler, Eriten, Ljubicic.

FC Haag: Marco Hardegger; Dominic Müller, Patrick Müller, Fabian Hardegger, Eggenberger; Heeb; Andrade, Weiss, Lampert, Christoph Marquart; Haldner. – Weitere eingesetzte Spieler: Baumgartner, Patrick Marquart, Gabathuler, Wehrle, Kuljici.

Bemerkungen: Verwarnungen: 32. Gantenbein (Foul), 44. Weiss (Unsportlichkeit), 63. Beti (Foul) – 56. Weiss Gelb-Rot (Foul), 68. Pereira Rot (Unsportlichkeit), 68. Wehrle Rot (Unsportlichkeit).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.