Fünf Unfälle mit drei Verletzten an zwei Tagen

Drucken
Teilen
Kollision in Ruggell mit drei beteiligten Autos. (Bild: Landespolizei FL)

Kollision in Ruggell mit drei beteiligten Autos. (Bild: Landespolizei FL)

Liechtenstein Am Mittwoch und Donnerstag ereigneten sich im Fürstentum Liechtenstein fünf Verkehrsunfälle. Dabei wurden gemäss Angaben der Landespolizei drei Personen verletzt.

Am Mittwoch wendete ein Mann einen Lieferwagen, ohne den Richtungsblinker zu setzen. Die nachfolgende Autolenkerin kollidierte trotz Vollbremsung mit dem den Lieferwagen. Sie verletzte sich leicht. Einem Autolenker, der in Mauren alkoholisiert einen Unfall verursachte, nahm die Landespolizei vorläufig den Führerausweis ab. Am Donnerstag kam es in Mauren erneut zu einer Kollision, dabei entstand nur leichter Sachschaden.

In Ruggell gab es eine Kollision mit drei Autos. Eine Autolenkerin übersah beim Abbiegen ein Auto. Auch ein drittes Fahrzeug wurde noch in den Unfall involviert. Durch den Zusammenstoss wurden zwei Personen verletzt, eine davon wurde mit der Rettung ins Spital gebracht. An zwei Autos entstand Totalschaden. Der letzte Unfall ereignete sich in Vaduz. Eine Autolenkerin kollidierte mit einem vortrittsberechtigten Fahrzeug. (wo)