Fünf Lenker mit Drogen im Verkehr unterwegs

KANTON ST. GALLEN. Am Dienstag und Mittwoch hat die Kantonspolizei fünf Autofahrer angehalten, die unter Drogeneinfluss fuhren. Ein 21-Jähriger wurde durch das Grenzwachtkorps beim Zollamt in Kriessern angehalten.

Merken
Drucken
Teilen

KANTON ST. GALLEN. Am Dienstag und Mittwoch hat die Kantonspolizei fünf Autofahrer angehalten, die unter Drogeneinfluss fuhren. Ein 21-Jähriger wurde durch das Grenzwachtkorps beim Zollamt in Kriessern angehalten. Bei der Kontrolle konnten ein Joint sowie ein Dolch sichergestellt werden, hält die Polizei in einer Mitteilung fest. Aufgrund dessen wurde die Kantonspolizei hinzugezogen. Ein Drogenschnelltest beim 21-Jährigen fiel positiv aus. In Rapperswil-Jona konnten ein 30jähriger und ein 24jähriger Autofahrer angehalten werden, die unter Drogeneinfluss fuhren. Der 30-Jährige führte nebst einer Kleinmenge Kokain auch Marihuana mit sich. Weiter wurde anlässlich einer Verkehrskontrolle ein 21jähriger Motorradfahrer in Plons angehalten. Er besass keinen Führerausweis für die Kategorie A1. Der durchgeführte Drogenschnelltest fiel positiv aus. In Schänis konnte die Polizei einen 40jährigen Autofahrer anhalten, der ebenfalls unter Drogeneinfluss fuhr. (wo)

Fussgängerin wird bei Kollision verletzt

MONTLINGEN. Am Dienstagabend ist eine 79jährige Fussgängerin bei einer Kollision verletzt worden. Ein 23jähriger Autofahrer fuhr von einem Parkplatz rückwärts Richtung Hauptstrasse. Nach eigenen Angaben schaute er in den Rückspiegel sowie in die Rückfahrkamera. Auf der Kamera konnte er eine Person erkennen und bremste unverzüglich ab. Trotz seines Bremsmanövers kollidierte sein Auto mit der 79jährigen Fussgängerin. Diese stürzte darauf zu Boden und verletzte sich. Die Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht, heisst es weiter in einer Mitteilung der Polizei. (wo)

Kokainschmuggler am Fährhafen erwischt

ROMANSHORN. Die Thurgauer Polizei hat einen Drogenschmuggler verhaftet, der per Fähre mit einem Kilogramm Kokain einreisen wollte. Der 26jährige Nigerianer hatte das Kokain in gegen 100 Fingerlingen (rund ein Kilo) geschluckt. Schweizer Grenzwächter kontrollierten den Mann am vergangenen Sonntagabend im Fährhafen. Ein Drogenschnelltest und weitere Abklärungen führten zum Verdacht, dass es sich beim Mann um einen sogenannten Bodypacker handeln könnte. (sda)