FRÜMSEN: Momente zum Auftanken

In der Rathausgalerie der Gemeinde Sennwald ist in einer Bilderausstellung Kunst und Farbe in interessanten Acrylkreationen von Barbara Zogg-Tanner zu sehen.

Hansruedi Rohrer
Merken
Drucken
Teilen
Barbara Zogg-Tanner stellt ihre Acrylwerke unter dem Thema «Farbgedanken» im Rathaus Frümsen zur Schau. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Barbara Zogg-Tanner stellt ihre Acrylwerke unter dem Thema «Farbgedanken» im Rathaus Frümsen zur Schau. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Die Farbdesignerin Barbara Zogg-Tanner aus Grabs ist keine unbekannte Künstlerin mehr. Erstmals zeigt sie aber 21 ihrer hauptsächlich neuen Werke im Rathaus in Frümsen und präsentiert dabei einen Querschnitt durch ihr Schaffen. Es sind farbkräftige Acrylwerke mit ver­schiedenen Sujets, mal abstrakt-geometrisch, mal harmonisch-experimentell, aber immer mit sichtbarem kreativem Konzept überzogen. Am Freitagabend fand die Vernissage zu dieser Ausstellung statt, die während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen ist.

Thomas Hunziker, Reallehrer in Gams und wohnhaft in Frümsen, sprach zu den Vernissage­gästen. «Kunst ist hier, um den Staub des Alltags von der Seele zu schaffen», zitierte er einen Ausspruch des Malers Picasso. Mit ihren Werken würde Barbara Zogg ihre Gedanken, vielleicht von einem Traum ausgehend, für das Publikum auf ihre Art sichtbar machen, sagte der Redner. «Barbara ist eine planende Chaotin und versucht, ebendiesen Traum auf die Leinwand zu bannen.» Die Bilder können deshalb «verrückt» wirken, aber es seien Bilder, vor denen man verweilen soll. Und deshalb könne der Betrachtende die Gedanken von Barbara Zogg durchaus nachfühlen, um das Bild zu verstehen. Hinzu komme der geplante Effekt der Farben, welche die Künstlerin abgestimmt ins Bild bringe.

Barbara Zogg-Tanner ist gelernte Drogistin und Visagistin. Sie liebte das Gestalten, Malen und Zeichnen zwar schon immer. Doch erst im Jahre 2004 hat sie so richtig mit Malen begonnen. Es folgte auch eine Ausbildung als Farbdesignerin. Nach einigen Experimenten ist Barbara Zogg bei den Acrylbildern gelandet. Sie ist dabei vor allem von den Farben fasziniert sowie von der Ausdruckskraft und dem Einfluss der Farben auf das Seelenleben.

Mit ihrem vertieften Farbwissen komponiert sie nicht nur immer wieder neue abstrakte Bilder, sondern kann auch individuelle Farbkonzepte für Wohnbauten anbieten. Farbe und Kunst nennt sie unter dem Begriff «color art» ihr eigen. Mit den Bildern ent­stehen «farbige Momente zum Auftanken», wie sie selber sagt. Denn Farben in einer bestimmten Zusammensetzung würden den Menschen durchaus entspannen und optimistisch stimmen. Das kreative Talent von Barbara Zogg-Tanner ist mit diesen Acrylwerken in Frümsen bis zum 25. August des laufenden Jahres zu sehen.

Hansruedi Rohrer

redaktion@wundo.ch