Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Frieden für alle»

Wir von hier
Hat ein intensives und gutes Jahr hinter sich: Michaela Frommelt aus Gams. (Bild: Andrea Müntener)

Hat ein intensives und gutes Jahr hinter sich: Michaela Frommelt aus Gams. (Bild: Andrea Müntener)

Die 39-jährige Michaela Frommelt aus Gams ist zufrieden. Momentan geniesst sie die Zeit um Weihnachten herum mit Freunden und Familie. Andrea Müntener hat sich mit der kontaktfreudigen Bankangestellten auf einen gemütlichen Schlummertrunk verabredet.

Grüezi Frau Frommelt, wie geht es Ihnen?

Es geht mir sehr gut, danke. Ich bin immer noch in Advents- und Weihnachtsstimmung. Diese besinnlichen Wochen am Ende des Jahres ist eine meiner liebsten Zeit im Jahr. Man kommt zur Ruhe, besinnt sich aufs Wesentliche und trifft sich mit lieben Leuten. Das geniesse ich sehr.

Wie lange wohnen Sie schon im Werdenberg?

Mittlerweile sind das weit mehr als zehn Jahre. Um es auf den Punkt zu bringen: Am 1. Januar 2004 bin ich ins Werdenberg gezogen. Wie mein Dialekt jedoch verrät, bin ich auf der andern Seite des Rheins aufgewachsen.

Womit beschäftigten Sie sich derzeit?

Es gefällt mir, dass ich jetzt viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen kann. Zwar muss ich die Tage noch etwas arbeiten, was mich aber nicht stört. Ich habe dafür im neuen Jahr ein paar Tage frei. Dort werde ich sicherlich viel Zeit in der freien Natur beim Spazieren mit unserem Hund verbringen. Zudem ist zurzeit der Spengler-Cup aktuell. Wir werden daher auch in Davos anzutreffen sein um einen hoffentlich spannenden Eishockey Match zu besuchen. Darauf freue ich mich riesig.

Ihr Höhepunkt im Jahr 2017?

Lassen Sie mich nachdenken. Eigentlich war mein 2017 nicht wirklich mit Highlights bestückt. Es war ein intensives und strenges Jahr. Was aber nicht heissen soll, dass dies negativ ist. Im Gegenteil, für mich persönlich war es ein gutes Jahr, das unglaublich schnell vorbeiging. War nicht eben noch Januar und wir haben auf 2017 angestossen?

Was wünschen Sie sich vom neuen Jahr?

Grundsätzlich wünsche ich mir mehr Verständnis untereinander und natürlich mehr Frieden auf unserer Welt. Frieden für alle – das ist ein grosser Wunsch, gell? Auf meine anstehende berufliche Herausforderung bei meinem Arbeitgeber freue ich mich sehr und hoffe, dass diese positiv ausfällt. Weiter wünsche ich mir, dass ich viel Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen darf und die Zeit in freier Natur beim Wandern geniessen kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.