Forstmagazin soll erweitert werden

Drucken
Teilen

Frümsen Die Bürgerversammlung der Ortsgemeinde genehmigte am Freitagabend die Rechnung 2016 einstimmig. Sie weist einen Gewinn von 32397 Franken auf. Das positive Resultat entstand im Wesentlichen durch den Landverkauf an die Berggasthaus Staubern AG, der an der letztjährigen Bürgerversammlung genehmigt wurde. Die 42 anwesenden Stimmberechtigten (16,2 Prozent) hiessen auch das Budget 2017 einstimmig gut. Es sieht einen Aufwandüberschuss von 7083 Franken vor.

Im Budget enthalten sind 18500 Franken als Planungskredit für die Sanierung und Erweiterung des Forstmagazins in Frümsen. Dieses ist in die Jahre gekommen, es stehen Sanierungsmassnahmen an. Um wirtschaftlich arbeiten zu können, brauchen die Förster ausserdem neue Maschinen und Fahrzeuge, für die eine zusätzliche Einstellhalle notwendig ist. 2018 soll der Bürgerversammlung ein fundiertes Gutachten und ein Antrag vorgelegt werden.

Ebenfalls budgetiert sind 40 000 Franken für die Verlegung von Leerrohren von der Mittelstation der sich im Bau befindlichen neuen Staubernbahn zur Frümsner Alp. Dadurch könnten die Alpgebäude künftig mit Strom versorgt werden. Da das Energiekonzept der neuen Staubernbahn aber noch nicht endgültig ist, steht dieses Projekt noch auf wackligen Füssen. (ch)