Fischer erreichen eine Lösung

Merken
Drucken
Teilen

Rüthi/Sennwald Der Fischereiverein Rüthi befürchtet, dass in Zusammenhang mit einer Trockenlegung für Sanierungsarbeiten eines SBB-Übergangs Forellen und deren Nachwuchs leiden könnten. Die SAK (St.-Gallisch-Appenzellische Kraftwerke) reagieren auf diese Ängste und lassen beim Zufluss des Werdenberger in den Rheintaler Binnenkanal zwei Rohre einsetzen. Sie haben damit eine Lösung für das von den Fischern monierte Restwasserproblem gefunden. (wo)5