Fillon muss vor den Richter

Drucken
Teilen

Paris Der konservative französische Präsidentschaftskandidat François Fillon ist wegen einer Scheinbeschäftigungsaffäre von einem Ermittlungsrichter vorgeladen worden. Es geht um die mögliche Veruntreuung staatlicher Gelder zu Gunsten seiner Frau und zweier seiner Kinder. Fillon will an seiner Kandidatur festhalten. (afp)21