Feuerwerker aus purer Leidenschaft

Am Samstag, 24. September, findet in Buchs-Räfis zum siebtenmal das Füürzauberfäscht statt. Dahinter steht ein Verein von Enthusiasten.

Carmina Wälti
Merken
Drucken
Teilen
Der Seveler Verein hat sich wieder einiges einfallen lassen für sein Füürzauberfäscht. Bild: Martin Boos

Der Seveler Verein hat sich wieder einiges einfallen lassen für sein Füürzauberfäscht. Bild: Martin Boos

Einmal mehr dürfen sich die Besucher des Füürzauberfäschts auf ein spektakuläres Programm freuen. Veranstaltet wird dieses Spektakel vom Füürzauber-Verein Sevelen. Anfangs als 1. Augustparty und seit 2014 jeweils Ende September bereitet die Feuerwerkshow grossen und kleinen Gästen viel Freude.

Volles Programm sorgt für Unterhaltung

Startschuss ist um 18.30 Uhr gegenüber von Niki's Möbelhalle in Buchs-Räfis. Zum einen wird die Feuershow «A Kind of Fire», zum andern ein musiksynchrones Feuerwerk zu sehen sein. Der Abend wird mit musikalischer Unterhaltung von einem DJ begleitet. Das Festgelände bietet ein grosses Festzelt mit integrierter Bar sowie Festbestuhlung für etwa 250 Personen. Im Aussenbereich befinden sich Verpflegungsstände, ein zusätzlicher Ausschank sowie eine Bühne mit weiteren Sitzgelegenheiten. Ausserdem wird der Ehrengast Heidi Diethelm-Gerber, die Olympia-Bronzemedaille-Gewinnerin 2016 im Sportschiessen, das musiksynchrone Feuerwerk eröffnen.

Schon als kleiner Junge war der heutige Präsident des Füürzauber-Vereins, Martin Boos, ein begeisterter Feuerwerker. Am meisten inspiriert hat ihn dabei das grosse Feuerwerk aus Anlass des Liechtensteiner Fürstenfestes am 15. August. Er tastete sich mit kleinen Schritten heran, bis er 2008 das erste grosse Feuerwerk selber zündete. Daraufhin gründete er den Füürzauber-Verein Sevelen mit zwölf anderen leidenschaftlichen Feuerwerkern. Mittlerweile sind sie 18 Aktivmitglieder und viele Freiwillige, die ihnen bei Veranstaltungen unter die Arme greifen.

Neue Verordnungen für Grossfeuerwerke

Damit Grossfeuerwerke geschossen werden dürfen, muss seit 2014 eine Feuerwerkerprüfung abgelegt werden. Der Verein und einzelne Mitglieder des Vereins haben damals viel Zeit und Geld in die notwendige Ausbildung investiert. Ein zweijähriges Praktikum im Nebenberuf bei der Firma Hirt & Co. Fireworks AG aus Wollerau und der Feuerwerklehrgang FWB waren Grundlage für den Prüfungserfolg. Auch Ausflüge dürfen im Vereinsleben natürlich nicht fehlen: Regelmässig gehen die Mitglieder zusammen an Feuerwerkveranstaltungen wie zum Beispiel an die Pyronale in Berlin oder an die Sonnwendfeier in Oensingen. Der Füürzauber-Verein bietet seit 2014 auch professionelle Grossfeuerwerke und Spezialeffekte für Veranstaltungen an. Betreffend das Fest fügt Martin Boos hinzu: «In Zukunft möchten wir verstärkt mit regionalen Vereinen zusammenarbeiten, um das kulinarische Angebot am Füürzauberfäscht zu erweitern und attraktiver für Besucher zu machen.»