Federer holt achten Wimbledon-Sieg

Drucken
Teilen
Roger Federer freut sich über den achten Wimbledon-Titel. (Bild: Clive Brunskill/Getty)

Roger Federer freut sich über den achten Wimbledon-Titel. (Bild: Clive Brunskill/Getty)

Wimbledon Roger Federer ist mit neu acht Titeln alleiniger Rekordhalter in Wimbledon. Er liess Marin Cilic gestern im Final mit 6:3, 6:1, 6:4 keine Chance. Der Spuk auf dem berühmtesten Tenniscourt der Welt dauerte nur gerade 101 Minuten. Einzig die ersten vier Games boten Spannung, ehe der Schweizer sich den Sieg holte.

Nachdem Federer im Januar am Australian Open seinen 18. Grand-Slam-Titel im Anschluss an eine fünfmonatige Verletzungspause völlig überraschend geholt hatte, setzte sich Federer in Wimbledon als Favorit so überlegen wie noch nie durch. Als erst zweiter Spieler in der Profiära (seit 1968) nach Björn Borg 1976 holte er den Titel ohne Satzverlust. Mit 35 Jahren und 342 Tagen ist er zudem der älteste Wimbledon-Sieger der Neuzeit. Am wichtigsten aber: Mit nun acht Titeln – dem ersten seit 2012 – setzte er sich am prestigeträchtigsten Tennis-Event der Welt um eine Einheit vor William Renshaw und Pete Sampras. (sda)11