FDP-Anlass über Kesb im Kanton St. Gallen

Was Wann Wo

Drucken

Buchs Am Donnerstag, 16. Februar findet in der NTB in Buchs (Hörsaal H4 im Hauptgebäude) um 19.30 Uhr eine öffentliche Veranstaltung zur Kesb im Kanton St. Gallen mit Referaten und Podium statt. 2015 h atte die FDP Werdenberg bereits eine Veranstaltung über die KES-Behörden durchgeführt und dabei den Hintergrund der Gesetzgebung sowie Anliegen aus Bevölkerung und von Betroffenen aufgenommen. Nun sollen die damals mitgeteilten Anliegen auf ihre Umsetzung hin überprüft werden. Regierungspräsident Martin Klöti wird in einem Referat die Frage behandeln, ob es bei den Kesb Handlungsbedarf aufgrund des Monitoringberichts gibt. Weiter wird Roger Hochreutener, Rechtsagent und dipl. Vormundschaftssekretär, aufzeigen, was die Instrumente einer bürgernahen Kesb sind und welche Herausforderungen unbegleitete minderjährige Asylsuchende an die Kesb-Organisation stellen. Im anschliessenden Podium diskutieren die Referenten sowie Esther Hagmann, Schulratspräsidentin Sevelen, und Patrik Terzer, Präsident Kesb Werdenberg, verschiedene Punkte rund um das Thema.

Spiele – Bedeutung für die Entwicklung der Kinder

Buchs Am Mittwoch, 22. Februar, von 19.30–21.30 Uhr findet im Familien-Treff Buchs der Vortrag «Lasst uns spielen! Was Spielen für die Entwicklung der Kinder bedeutet» statt. Referentin ist Bernadette Ledergerber, Kindergärtnerin, Sozialarbeiterin. Anmeldung bis 20. Februar unter Telefon 081 771 49 34 oder <%LINK auto="true" href="http://www.elternbildung-werdenberg.ch" text="www.elternbildung-werdenberg.ch" class="more"%> . Der Sinn des Spielens liegt darin, dem Kind in einem grosszügigen zeitlichen Rahmen die Möglichkeit zu geben, sich ganzheitlich zu entwickeln. Spielen ist ebenso wichtig wie Schlafen, Essen und Trinken. Im Spiel sammelt das Kind von klein auf grundlegende Erfahrungen, durch die es motiviert wird, Neues zu lernen. Eltern und Bezugspersonen können diesen Entwicklungsprozess durch eine gelungene Spielgestaltung im Alltag unterstützen.