Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FC St. Gallen in Luzern chancenlos

Fussball Das vermeintliche «Zitterspiel» gegen Angstgegner St. Gallen gedieh für den lange sieglos gewesenen FC Luzern zur Befreiung: Angesichts von fünf Lattentreffern fiel das 3:0 noch zu wenig deutlich aus.

Fussball Das vermeintliche «Zitterspiel» gegen Angstgegner St. Gallen gedieh für den lange sieglos gewesenen FC Luzern zur Befreiung: Angesichts von fünf Lattentreffern fiel das 3:0 noch zu wenig deutlich aus. Es war mehr als ein Klassenunterschied auszumachen in dieser Partie zwischen dem Siebten und dem Neunten. Im Direktvergleich klaffte eine für die Gäste beängstigende Leistungsdifferenz zwischen den beiden Mannschaften. Hier die Luzerner, die – abgesehen von den ersten fünf Minuten – auf Sieg spielten, sich Chance um Chance erarbeiteten und einen Kantersieg hätten herausspielen müssen. Dort die Gäste, die nur gerade zweimal auf das Luzerner Tor schossen. Die St. Galler bleiben damit am Tabellenende. (sda) 13

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.