FC Grabs mit wichtigem Sieg

Drucken
Teilen

Fussball Kaum hatte der Schiedsrichter das Spiel angepfiffen, schon brannte der Baum im Grabser Strafraum. Dem Können des Torhüters war es zu ver­danken, dass Schaan kein früher Treffer gelang. Erst nach diesem Paukenschlag fand das Heimteam in die Partie und ging in der 9. Minute durch einen sehenswerten Weitschuss von Thomas Eggenberger mit 1:0 in Führung.

In der Folge hatte Grabs das Spiel im Griff, doch änderte sich die Ausgangslage in der 36. Minute, als der Schiedsrichter einen Grabser mit Gelb-Rot vom Platz stellte. Grabs-Trainer Hans Wunder sah sich zu Umstellungen ­gezwungen: Startete sein Team noch mit einem 4-1-4-1 in die Partie, agierte es danach in einem 4-4-1, um den knappen Vorsprung gegen die nun anstürmenden Schaaner verteidigen zu ­können.

Trotz starker Gegenwehr kamen die Gäste zu gefährlichen Tormöglichkeiten, doch scheiterten die Liechtensteiner ein ums andere Mal am Torhüter – oder an sich selbst. So hatte das Ergebnis bis zum Schluss Bestand, und Grabs-Trainer Wunder konnte sich über den wichtigen Heimsieg freuen. (ib)