FC Grabs geht als Sieger aus dem Derby hervor

FUSSBALL. Am frühen Samstagabend war Spielanpfiff in Haag. Es war das erste von drei 4.-Liga-Werdenberg-Derbies in der Rückrunde. Der FC Haag empfing den abstiegsgefährdeten FC Grabs und musste die Punkte dem Gegner überlassen. 1:2 – so lautete das Verdikt.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Am frühen Samstagabend war Spielanpfiff in Haag. Es war das erste von drei 4.-Liga-Werdenberg-Derbies in der Rückrunde. Der FC Haag empfing den abstiegsgefährdeten FC Grabs und musste die Punkte dem Gegner überlassen. 1:2 – so lautete das Verdikt.

Schnelle Gästeführung

Wie Trainer Claudio Hartmann vom FC Haag sagt, ist seine Mannschaft schlecht ins Spiel gestartet. Und so landete der Ball schon in der zwölften Minute im Goal von Haag. Getroffen hat der Grabser Dario Prestagiacomo. Und da ein Goal nicht reichte, folgte das 2:0 in der 16. Minute von Qendrim Smajli mit einem Kopfball. Hartmann meint, dass seine Spieler es den Grabsern zu einfach gemacht haben. Zudem haben die Gegner cleverer gespielt. So hatten bis zur Pause die Grabser das Sagen auf dem Platz. Doch kurz vor der Pause fiel der Anschlusstreffer. Für Haag traf Wilson Andrade.

Emotionen fehlten

In der zweiten Halbzeit waren dann laut dem Grabser Trainer Thomas Giobbi die Haager stärker im Spiel. Bis zum Schluss wurden aber beide Goals gut verteidigt und so gab es bis Ende des Spiels kein Goal mehr. Der Haager Trainer Claudio Hartmann meint, dass in seinem Team die Emotionen gefehlt haben, und auch die Leidenschaft ging zum Teil verloren. Die sommerlichen Verhältnisse setzten den Haagern zudem mehr zu als den Gästen. Zwei Spieler mussten aus dem Spiel genommen werden, weil sie mit Schwindel zu kämpfen hatten. Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht mehr, doch Thomas Giobbi ist dennoch sehr zufrieden mit der Leistung und dem Sieg, den sein Team erzielt hat.

Weiterhin jeder Punkt wichtig

Doch wie der Trainer des FC Grabs betont, könne man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Jeder Sieg ist wichtig und somit auch die Punkte. Grabs befindet sich derzeit auf Platz neun, nur knapp über dem Strich. Für sie ist es wichtig, die Punkte in den eigenen Topf zu holen. Besonders im nächsten Derby gegen den FC Gams. Haag, das in der Tabelle auf Platz zwei liegt, kommt wegen Punktverlusten zwar nicht mehr gross ins Schwitzen. Doch auch für sie ist es das Ziel, jedes Spiel für sich zu entscheiden. (um)