Faszination hinter Schlossmauern

Die Schlossmediale Werdenberg ist noch bis zum 22. Mai geöffnet. Der Grossanlass bietet tagsüber und abends eine Vielzahl an unterhaltsamen, kreativen und anregenden Kulturveranstaltungen mit internationaler Beteiligung.

Armando Bianco
Merken
Drucken
Teilen
Faszinierend, ausgeklügelt und zeitaufwendig: «Hirngespinste und andere Gespenster» von Nandor Angstenberger im Landvogtzimmer auf Schloss Werdenberg. (Bilder: Armando Bianco)

Faszinierend, ausgeklügelt und zeitaufwendig: «Hirngespinste und andere Gespenster» von Nandor Angstenberger im Landvogtzimmer auf Schloss Werdenberg. (Bilder: Armando Bianco)

WERDENBERG. «Häutungen» lautet das Motto der diesjährigen Schlossmediale, an der sich Kulturschaffende aus mehreren Ländern beteiligen. Seit letztem Freitag und noch bis am 22. Mai gibt es zahlreiche Aufführungen in Wort, Ton und Bild, eine dauerhafte Ausstellung, Workshops und mehr. Vor allem die Abendveranstaltungen bewegen sich auf einem künstlerisch hohen Niveau, das der geneigte Besucher in unseren Breitengraden in dieser Form nicht allzu oft vorgesetzt bekommt.

Geheimnisvoll in Szene gesetzt

Und tatsächlich, wer sich hinter die Schlossmauer wagt, tritt in einen exquisiten Kosmos ein, der verblüffend ist, mit Überraschungen und Geheimnisvollem aufwartet, der sich häutet und Schicht für Schicht eine Botschaft, ein Wesen freigibt.

Zum täglichen Programm gehört beispielsweise «Schattenhaut», ein packendes Schattenspiel auf Büffelhaut. Auch hier werden Dinge hinter einer Haut freigelegt und traumtänzerisch in Szene gesetzt.

Das Programm der Schlossmediale Werdenberg ist zu finden unter www.schlossmediale.ch

Die Installation «Der Zwerg» von Adrianos Zacharias.

Die Installation «Der Zwerg» von Adrianos Zacharias.

Schattenspiel auf Büffelhaut von Adelheid Kreisz und Els Jordaens.

Schattenspiel auf Büffelhaut von Adelheid Kreisz und Els Jordaens.

«Sänfte für den nackten Kaiser»: Ein Werk des Trios Ingo Mewes, Robert Metzkes und Markus Joss.

«Sänfte für den nackten Kaiser»: Ein Werk des Trios Ingo Mewes, Robert Metzkes und Markus Joss.

Eine sogenannte Häutungsfigur der Werdenberger Kunstschaffenden Bernarda Mattle.

Eine sogenannte Häutungsfigur der Werdenberger Kunstschaffenden Bernarda Mattle.