Fastenwoche: Loslassen und Neubeginn

GRETSCHINS. Am Dienstag, 2. Februar, findet im Kirchgemeinderaum um 19.30 Uhr ein Vortrag von Pfarrer Daniel Hanselmann statt. Als Spiritual und Fastenleiter spricht er zum Thema «Fasten und Spiritualität – ein verborgener Schatz». Vom 12. bis 19.

Drucken
Teilen

GRETSCHINS. Am Dienstag, 2. Februar, findet im Kirchgemeinderaum um 19.30 Uhr ein Vortrag von Pfarrer Daniel Hanselmann statt. Als Spiritual und Fastenleiter spricht er zum Thema «Fasten und Spiritualität – ein verborgener Schatz». Vom 12. bis 19. März ist im Wartau eine Fastenwoche geplant, zu der man sich nach dem Vortrag anmelden kann.

Die Fastenwoche kann einen positiven Zugang zur Fastenzeit und zum Fasten ermöglichen. In der christlichen Tradition wurde und wird das Fasten gepflegt zur geistigen Erneuerung und zur spirituellen Weiterentwicklung. Im Prozess des Fastens geht es nicht primär darum, überschüssige Kilos zu verlieren. Das Fasten soll ein Weg zum ganzheitlichen Heilwerden sein.

Durch das bewusste Verzichten auf feste Nahrung reinigt sich der Körper und scheidet abgelagerte Schadstoffe aus. Das Fasten ist allerdings nicht nur ein körperlicher, sondern auch ein seelischer Prozess. So bedeutet die Fastenzeit: zur Ruhe kommen und Zeit der Besinnung. In der Fastenwoche wird auf feste Nahrung verzichtet und der Alltag kreativ mit Körperübungen, Meditationen, Gesprächen, mit Hinhören auf die heute noch aktuelle geistige Botschaft des christlichen Glaubens gestaltet. (pd)

Aktuelle Nachrichten