Falsche Polizisten auf Betrugstour

Drucken
Teilen

Kanton St. Gallen Die Kantonspolizei warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben und so versuchen, an Bankdaten oder Bargeld zu gelangen. In den letzten Tagen hätten erneut Personen im Kanton St. Gallen Anrufe von falschen Polizisten erhalten, teilte die St. Galler Kantonspolizei am Dienstag mit. Es handelt sich dabei um eine Variante des Enkeltrickbetrugs, vor dem bereits Anfang Februar gewarnt wurde: Den Angerufenen wird erklärt, dass sie Opfer eines Betrugsversuchs werden könnten. Deshalb sollten sie Geld abheben und den angeblichen Polizisten zur sicheren Verwahrung übergeben.

Die Anrufer meldeten sich jeweils auf Hochdeutsch und fragten nach Bankdaten oder anderen privaten Angaben, heisst es in der Mitteilung. Dabei würden ähnliche Telefonnummern eingesetzt, wie sie Blaulichtorganisationen verwendeten.

Die Polizei rät, am Telefon keine Angaben über persönliche finanzielle Verhältnisse zu machen und niemals Wertsachen oder Bargeld an unbekannte Personen zu übergeben. (pd)