Fabriggli bietet im Mai eine ­kulturelle Vielfalt

Merken
Drucken
Teilen

Buchs Das Fabriggli zeigt sich im Monat Mai von seiner besten ­Seite und präsentiert einen vielfältigen Programmstrauss. So beinhaltet dieser Eigenproduziertes, Humorvolles, Nachdenkliches, Musikalisches, Gelesenes und Selbstgekochtes.

Die Jugendtheatergruppe der 12- bis 16-Jährigen unter der Leitung von Kristin Ludin und Peter Sutter zeigt am 3. und 6. Mai ein Stück, welches aus den Fantasien und Ideen der Spielerinnen und Spieler entstanden ist. Eine illustre Schar von Fluggästen begibt sich auf die Reise nach Miami. Wo immer sie landen oder ob sie überhaupt landen, wird sich zeigen.

Am 4. Mai wird Susanna Schwager, eine der bekanntesten Schweizer Schriftstellerinnen, aus ihrem neustem Buch lesen: «Das halbe Leben – junge Frauen erzählen». Im Zuge der Lesung wird die neuste Ausgabe Nr. 7 von «Onepage» lanciert. Onepage ist das neue Postermagazin aus Liechtenstein und Werdenberg.

Hofmann spielt talentfreie Sopranistin

Mit Ute Hofmann gastiert am 12. Mai ein stets gern gesehener Gast auf der Fabriggli-Bühne. Das präsentierte Stück Souvenir von Stephen Temperley ist eine wunderbar herzerwärmende Hommage über Florence Forster Jenkins Karriere, eine Legende des amerikanischen Show­business. «Das Wichtigste ist die Musik, die man im Kopf hat», sagte Madame Florence, die unerschütterliche, selbstbewusste und sagenhaft talentfreie Sopranistin.

Beim neuen Format «Dahei» stehen Künstler auf der Bühne, die in der Region zu Hause oder solche, die hier in der Gegend aufgewachsen sind und für ein Konzert ins «Dahei» zurückkehren. Den Auftakt macht am 13. Mai Tobey Lucas (Lukas Zehnder), Singer-Songwriter, der hier in Buchs seine Kindheit und Jugend verbrachte und in der ­Ferne musikalisch gross geworden ist. Er bringt die bekannte Sängerin Anna Känzig mit in sein altes «Dahei».

Am 18. Mai darf das Fabriggli-Publikum eine Theatereigenproduktion des Alten Kino Mels begrüssen. Gezeigt wird das nachdenkliche Stück «Stumm» von Theresa Sperling.

Zum Abschluss des Mai-­Programms, am 20. Mai, offeriert das Fabriggli-Belziteam im Rahmen eines weiteren Kulinariums ein wundervolles Frühlings­menu. Auf der Bühne laden «Fünferl» zum bayrischen Maibummel und spielen «Um a ­Fünferl a Durchanand» – listig, launig, lustig. Wer noch kein Muttertagsgeschenk hat oder einfach so einen schönen Abend verbringen möchte, dem sei dies herzlich empfohlen. (wo)